Zin­s­tief be­lebt Pri­mär­markt

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - OB­LI­GA­TIO­NEN SCHWEIZ MAN­FRED KRÖLLER

DKan­ton Waadt, Lu­ga­no, Ba­loi­se, die Pfand­brief­bank und noch­mals die CABEI plat­zie­ren.

ass die Zin­sen na­he­zu täg­lich neue Tiefs mar­kie­ren, hat zwar das In­ter­es­se der An­le­ger im Se­kun­där­markt zu­nächst ein­mal ge­dämpft. Den­noch er­freu­en sich die Neu­emis­sio­nen so­li­der Nach­fra­ge. Erst­klas­si­ge in­län­di­sche Ti­tel wür­den nicht sel­ten von Ban­ken zur Ab­si­che­rung von Re­po-Ge­schäf­ten ge­kauft, hiess es im Han­del.

Im Aus­land­seg­ment kam am Mitt­woch UBS mit 11⁄ Cen­tral Ame­ri­can Bank for Eco­no­mic In­te­gra­ti­on 2014/2023 über 115 Mio. Fr. Die CABEI, die erst am 10. No- vem­ber 100 Mio. Fr. über vier Jah­re auf­ge­nom­men hat­te, zahl­te ei­nen Ren­di­te­auf­schlag (Spre­ad) von 55 Ba­sis­punk­ten (Bp) über SwapMit­te. Cre­dit Suis­se (CS), Bas­ler Kan­to­nal­bank (oh­ne Buch) und Bank J. Saf­ra Sa­ra­sin (oh­ne Buch) plat­zier­ten glei­chen­tags 11⁄ Ba­loi­se Hol­ding 2014/2024 über 150 Mio. Fr. mit ei­nem Spre­ad von 42 Bp über Swap. Den Don­ners­tag er­öff­ne­ten CS und Zürcher Kan­to­nal­bank (ZKB) mit Stadt Lu­ga­no 2014/2024 über 100 Mio. Fr. Die An­lei­he wur­de 15 Bp über Swap ge­preist. Eben­falls am Don­ners­tag be­glei­te­te CS im Al­lein­gang Kan­ton Waadt 2014/2024 über 175 Mio. Fr. Der von Stan­dard & Poor’s (S&P) mit der Höchst­no­te AAA be­wer­te­te West­schwei­zer Schuld­ner be­kam ei­nen Ab­schlag von 15 Bp zum Swap.

Am Frei­tag ka­men CS, UBS und Raiff­ei­sen (kein Buch) mit der drei­fa­chen Trans­ak­ti­on der Pfand­brief­bank Schwei­ze­ri­scher Hy­po­the­ka­rin­sti­tu­te über zu­sam­men 648 Mio. Fr. Auf­ge­stockt wur­den 1% Pfand­brief­an­lei­he 2014/2023 um 200 Mio. Fr. auf 740 Mio. und 1% Pfand­brief­an­lei­he 2014/2023 um 203 Mio. Fr. auf 380 Mio. Neu emit­tiert wur­de 11⁄ Pfand­brief­an­lei­he 2014/2040 über 245 Mio. Fr. Der kur­ze Pfand­brief er­ziel­te ei­nen Ab­schlag von 1 Bp zum Swap, die an­de­ren wur­den 2 und 8 Bp über Swap-Mit­te ge­preist.

Die Aar­gaui­sche Kan­to­nal­bank (AKB) hat die Zin­sen ih­rer Kas­sen­ob­li­ga­tio­nen am lan­gen En­de mit so­for­ti­ger Wir­kung ge­senkt. Pa­pie­re mit sie­ben und acht Jah­ren Lauf­zeit wer­den jetzt ein­heit­lich mit 0,5% ver­zinst, bis­her wur­den 0,625 und 0,75% ge­zahlt.

Die Stim­mung der Schwei­zer Ana­lys­ten hat sich «deut­lich auf­ge­hellt», stellt die CS an­hand ih­rer ge­mein­sam mit dem ZEG durch­ge­führ­ten No­vem­ber-Um­fra­ge fest. Der CS-ZEW-In­di­ka­tor stieg dem­nach von –30,7 im Ok­to­ber auf –7,6. Das deu­te dar­auf hin, dass die Schwei­zer Kon­junk­tur jetzt we­ni­ger pes­si­mis­tisch ein­ge­schätzt wird als noch vor ei­nem Mo­nat. Dass sich gleich­zei­tig auch die Kon­junk­tur­da­ten aus Deutsch­land «mo­de­rat ver­bes­sert» hät­ten, dürf­te die Be­sorg­nis der Be­frag­ten über mög­li­che Aus­wir­kun­gen ei­ner dor­ti­gen Ab­küh­lung auf die Schwei­zer Wirt­schaft et­was ge­mil­dert ha­ben, schreibt die CS.

Al­ler­dings rech­ne­ten noch im­mer mehr Ana­lys­ten (25,6%) mit ei­ner Ver­lang­sa­mung des Kon­junk­tur­wachs­tums als mit ei­ner Be­schleu­ni­gung (18%). Die In­fla­ti­ons­er­war­tun­gen sei­en in letz­ter Zeit ge­ne­rell zu­rück­ge­gan­gen. We­ni­ger Be­frag­te als im Ok­to­ber er­war­ten in den nächs­ten sechs Mo­na­ten ei­nen An­stieg der lang­fris­ti­gen Zin­sen. Bei den kurz­fris­ti­gen Zin­sen rech­net die über­wie­gen­de Mehr­heit der Be­frag­ten nicht mit Ve­rän­de­run­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.