App­les Markt­wert klet­tert über 700 Mrd. $

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - THA

Die US-Wirt­schaft brummt im drit­ten Quar­tal. Der Skan­dal um Pe­tro­bras zieht im­mer wei­te­re Krei­se.

mi­nis­te­ri­um ein Wachs­tum von 3,5% aus­ge­wie­sen. Be­son­ders die Kon­sum­aus­ga­ben sind stär­ker ge­stie­gen als er­war­tet. Die Preis­ent­wick­lung am Im­mo­bi­li­en­markt schürt in­des­sen die Hoff­nung, dass sich wie­der mehr Ame­ri­ka­ner ein Ei­gen­heim leis­ten kön­nen. Ge­mäss dem S&P/Ca­se-Shil­ler-Haus­preis­in­dex sind die Prei­se in den zwan­zig gröss­ten US-Me­tro­po­len im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat 4,9% ge­stie­gen. Im Au­gust hat­ten sich die Im­mo­bi­li­en noch 5,6% ver­teu­ert. Das Preis­wachs­tum am Im­mo­bi­li­en­markt schwächt sich be­reits seit Mo­na­ten ste­tig ab.

Die Börsen star­te­ten am Di­ens­tag zu­nächst freund­lich. Für ei­nen Dämp­fer sorg­ten aber nach Han­dels­er­öff­nung ent­täu­schen­de Da­ten zum Kon­su­men­ten­ver­trau­en. Das Barometer, das vom Con­fe­rence Bo­ard er­mit­telt wird, sank im Ok­to­ber über­ra­schend.

Die rest­li­che Han­dels­wo­che wird ver­kürzt aus­fal­len: Am Don­ners­tag fei­ern die Ame­ri­ka­ner Thanks­gi­ving, die US-Ak­ti­en­märk­te blei­ben dann ge­schlos­sen. Für die Ein­zel­händ­ler fällt am Frei­tag der Start­schuss zum Weih­nachts­ge­schäft: Am so­ge­nann­ten «Black Fri­day» ver­su­chen sie, die Kun­den mit kräf­ti­gen Preis­nach­läs­sen in die Ge­schäf­te zu lo­cken. Seit ei­ni­gen Jah­ren mar­kiert der «Black Fri­day» für die Bran­che den um­satz­stärks­ten Tag im Jahr.

Der freund­li­che Bör­sen­start ver­half App­le (118.63 $ am Mon­tag, +2% seit Don­ners­tag) zu ei­nem neu­en Re­kord: Die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung des IT-Gi­gan­ten klet­ter­te am Vor­mit­tag auf über 700 Mrd. $, er ist da­mit glo­bal der mit Ab­stand gröss­te Kon­zern. Auf dem zwei­ten Platz folgt Exxon Mo­bil (95.72 $, –0,1%) mit ei­nem Markt­wert von rund 405 Mrd. $. Kein an­de­rer Ti­tel im S&P 500 hat je die 700-Mrd.-$-Schwel­le über­schrit­ten. Be­rei­nigt um die In­fla­ti­on gab es in der Ver­gan­gen­heit al­ler­dings ei­nen Kon­zern, der noch wert­vol­ler war als App­le: Mi­cro­soft (47.59 $, –2,3%) er­reich­te 1999 ei­ne Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung von 613 Mrd. $. Ge­mes­sen am Dol­lar­wert von 2014 lä­ge der heu­ti­ge Bör­sen­wert bei 874 Mrd. $.

Der Kor­rup­ti­ons­skan­dal um Pe­tro­bras (14.21 Re­al, +11,2% seit Mitt­woch) zieht im­mer wei­te­re Krei­se. Die US-Bör­sen­auf­sicht ver­langt nun vom bra­si­lia­ni­schen Öl­gi­gan­ten die Her­aus­ga­be von Do­ku­men­ten, die im Zu­sam­men­hang mit der Af­fä­re ste­hen sol­len. Un­ter an­de­rem sol­len für die Ver­ga­be von Auf­trä­gen des staat­lich kon­trol­lier­ten Kon­zerns Schmier­gel­der an Bra­si­li­ens Po­li­ti­ker ge­flos­sen sein, dar­un­ter auch an Ver­tre­ter der Re­gie­rungs­par­tei. Die Vor­wür­fe brin­gen die neu ge­wähl­te Prä­si­den­tin Dil­ma Rousseff un­ter Druck. Sie sass von 2003 bis 2011 im Ver­wal­tungs­rat von Pe­tro­bras. Der Ak­ti­en­kurs ist seit sei­nem Jah­res­höchst An­fang Sep­tem­ber rund 42% ein­ge­bro­chen.

Die Ti­tel des Mi­nen­kon­zerns Va­le (20.40 Re­al, +7,9%) büss­ten an Ter­rain ein, nach­dem der Preis für Ei­sen­erz erst­mals seit 2009 un­ter 70 $ je Ton­ne ge­fal­len war. Der Leit­in­dex Bo­ve­s­pa klet­ter­te am Vor­mit­tag 1,6%. Für Auf­trieb sorg­ten Aus­sa­gen aus Re­gie­rungs­krei­sen, ge­mäss de­nen Rousseff den frü­he­ren Schatz­meis­ter Jo­aquim Le­vy kom­men­de Wo­che zum Fi­nanz­mi­nis­ter er­nen­nen will.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.