Fan­ta­sie dank Zins­sen­kung

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - FRI,

Die Kur­se in Schang­hai no­tie­ren auf ei­nem Drei­jah­res­hoch.

to­ren skep­tisch, ob die chi­ne­si­schen Ge­schäfts­ban­ken die nied­ri­ge­ren Zin­sen tat­säch­lich an ih­re Kre­dit­neh­mer wei­ter­rei­chen. Zu­dem deu­te das Han­deln der No­ten­bank auf ei­ne Kon­junk­tur­ein­trü­bung in­fol­ge der fal­len­den Im­mo­bi­li­en­prei­se hin.

Der Nik­kei 225 in To­kio schloss nach dem han­dels­frei­en Mon­tag 0,3% hö­her auf 17 407,62. Der et­was fes­te­re Yen brems­te. No­ten­bank­chef Ha­r­u­hi­ko Ku­ro­da hat­te die Un­ter­neh­men ge­warnt, dass die In­fla­ti­on ih­re Bar­geld­re­ser­ven ent­wer­te.

Der Ko­s­pi in Seo­ul avan­cier­te 0,8% auf 1980,21. Da­ge­gen gab der schwers­te Wert, Samsung Elec­tro­nics (1 190 000 Won, –2,7%), kräf­tig nach. Am Vor­tag wur­de über ei­nen Füh­rungs­wech­sel für die kri­seln­de Mo­bil­funk­spar­te spe­ku­liert.

Der Sen­sex in Mum­bai (28 388,87, +0,2%) konn­te das Jah­res­hoch vom Mon­tag nicht hal­ten. Der FTSE Straits Ti­mes in Sin­ga­pur (3341,11, –0,1%) liess sich von der Auf­wärts­kor­rek­tur der Wirt­schafts­leis­tung nicht aus der Ruhe brin­gen. In Syd­ney no­tier­te der S&P/ASX 200 0,6% schwä­cher auf 5334,79. Vor dem Opec-Gip­fel ten­dier­ten Roh­stoff­wer­te wie BHP Bil­li­ton (32.10 aus­tr. $, –1,3%) schwä­cher. Am ers­ten Han­dels­tag ent­täusch­te der Kran­ken­ver­si­che­rer Me­di­bank Pri­va­te. Mit 2.14 aus­tr. $ lag der Schluss­kurs 1 Cent un­ter dem Aus­ga­be­preis für in­sti­tu­tio­nel­le In­ves­to­ren, aber im­mer­hin 7,5% über dem Preis für Pri­vat­an­le­ger. Beim gröss­ten Bör­sen­gang ei­nes Staats­kon­zerns seit Jah­ren hat­te Aus­tra­li­en 5,7 Mrd. aus­tr. $ ein­ge­nom­men.

Der Shang­hai Com­po­si­te als Ak­ti­en­ba­ro­me­ter für Fest­land­chi­na stieg 3,2% auf das Drei­jah­res­hoch von 2567,6. Dort er­hof­fen sich die An­le­ger wei­ter sin­ken­de Zin­sen und ei­ne be­schleu­nig­te Re­form der Staats­un­ter­neh­men. Ei­ne Kom­mis­si­on will die De­tails für mög­li­che Ver­lus­te im Zu­ge der Li­be­ra­li­sie­rung bis zum Jah­res­en­de fest­le­gen. Die Va­lo­ren der staat­li­chen In­vest­ment­ge­sell­schaft Shang­hai Jin­jiang International In­dus­tri­al In­vest­ment spran­gen mit dem Ta­ges­li­mit auf 17.27 Yuan (+10,7%). Am Di­ens­tag zo­gen Im­mo­bi­li­en­ti­tel wie der Bran­chen­zwei­te Po­ly Re­al Esta­te (6.56 Yuan, +11,6%) am kräf­tigs­ten an. Die Me­di­en­kon­zer­ne BesTV New Me­dia (38.71 Yuan, +10%) und Shang­hai Ori­en­tal Pe­arl Group (13.21 Yuan, +10%) wa­ren nach der An­kün­di­gung ih­rer Fu­si­on stark ge­fragt. Die An­tei­le des gröss­ten Au­to­bau­ers, SAIC Mo­tor (20.15 Yuan, +4,5%), klet­ter­ten auf ein Vier­jah­res­hoch.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.