Welt­weit kon­sis­ten­te Qua­li­tät

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ-KARRIERE -

Das CFA-Pro­gramm führt den Kan­di­da­ten nach drei an­spruchs­vol­len Prü­fun­gen (Er­folgs­quo­te je ca. 45%) und vier Jah­ren re­le­van­ter Be­rufs­er­fah­rung zum welt­weit be­kann­ten CFA-Ab­schluss (Char­te­red Fi­nan­ci­al Ana­lyst). Die Mar­ke CFA ver­fügt über­all in der Fi­nanz­in­dus­trie über ei­nen ho­hen Wie­der­er­ken­nungs­wert, weil der In­halt und die aus­schliess­lich eng­li­schen Prü­fun­gen zum CFA welt­weit iden­tisch sind. Über­all, wo CFA drauf­steht, ist auch CFA drin. Das ist ein we­sent­li­cher Un­ter­schied zu an­de­ren glo­bal be­kann­ten Wei­ter­bil­dungs­mar­ken wie MBA, de­ren Qua­li­tät we­gen der vie­len un­ter­schied­li­chen An­bie­ter nicht ein­heit­lich hoch ist. In­fos un­ter http://www.cfain­sti­tu­te.org/pro­grams/cfa­pro­gram/char­ter/ map/Pa­ges/in­dex.as­px.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.