Opec-Ent­schei­dung drückt den Öl­preis

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - LEON­TEQ SE­CU­RI­TIES

Am Don­ners­tag die­se Wo­che traf sich die Or­ga­ni­sa­ti­on erd­öl­för­dern­der Län­der (Opec) in Wi­en, um über ei­ne Dros­se­lung der Öl­för­der­men­ge ab­zu­stim­men und so dem Ver­fall des Prei­ses des Roh­stoffs ent­ge­gen­zu­wir­ken. Die Ent­schei­dung für ei­ne wei­ter­hin kon­stan­te Pro­duk­ti­on hat­te un­mit­tel­ba­re Fol­gen für die Öl­prei­se, die auf ein Vier­jah­res­tief fie­len. Nord­ame­ri­ka­ni­sches Roh­öl der Sor­te WTI han­delt un­ter­halb von 69 $ je Fass. Das eu­ro­päi­sche Pen­dant Brent no­tiert um die 72 $. Zahl­rei­che Ex­per­ten ver­su­chen die Stra- te­gie der Opec neu zu in­ter­pre­tie­ren, da bis­her fal­len­de Prei­se stets mit ei­ner Ver­rin­ge­rung des An­ge­bots be­kämpft wur­den. Die nied­ri­gen Öl­no­tie­run­gen wir­ken sich be­son­ders schmerz­lich auf die staat­li­chen Ein­nah­men Russ­lands aus. Doch auch Opec-Mit­glie­der wie Ve­ne­zue­la und Iran lei­den un­ter den im­mer tie­fer sin­ken­den Öl­prei­sen.

Ver­gli­chen mit den tur­bu­len­ten Öl­märk­ten wa­ren die Edel­me­tall­märk­te die­se Wo­che viel ru­hi­ger. Gold kämpf­te die letz­ten Han­dels­ta­ge mit der Mar­ke von 1200 $, ver- lor je­doch am gest­ri­gen Han­dels­tag et­was an Bo­den und no­tier­te am Frei­tag­mit­tag 15 $ tie­fer. Die Sta­bi­li­sie­rung des Gold­prei­ses im No­vem­ber wirk­te sich po­si­tiv auf Gold­mi­nen­ti­tel aus. Am Sonn­tag fin­det die mit Span­nung er­war­te­te Volks­ab­stim­mung zur Gold­in­itia­ti­ve statt. Soll­te die Initia­ti­ve an­ge­nom­men wer­den, sind kurz­fris­ti­ge Preis­ef­fek­te sehr wahr­schein­lich. Über den lang­fris­ti­gen Ein­fluss sind sich Ex­per­ten je­doch nicht ei­nig.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.