Der Au­tor

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - FuW

Pe­ter Bern­holz be­schäf­tigt sich seit Jahr­zehn­ten mit Geld­po­li­tik, Wäh­run­gen und Fi­nanz­kri­sen. Er stu­dier­te und dok­to­rier­te in Mar­burg und Mün­chen und ha­bi­li­tier­te 1962 in Frank­furt über In­ter­na­tio­na­le Wirt­schafts­be­zie­hun­gen. Nach For­schungs­auf­ent­hal­ten in Har­vard und St­an­ford über­nahm er 1966 ei­ne Pro­fes­sur an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Berlin. Bern­holz war von 1971 bis 1997 Öko­no­mie­pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Ba­sel. Er war Mit­glied des wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats des deut­schen Wirt­schafts­mi­nis­ters, der ma­kro­öko­no­mi­schen Po­li­cy Group der Eu­ro­päi­schen Ge­mein­schaft, so­wie Vor­stands­mit­glied der Mont Pe­le­rin So­cie­ty. Ne­ben Wäh­rung und Geld zäh­len zu sei­nen For­schungs­ge­bie­ten: Neue Po­li­ti­sche Öko­no­mie, die ös­ter­rei­chi­sche Ka­pi­tal­theo­rie und die EU-Ver­fas­sung. Er be­ur­teil­te 2002 den Gold­ver­kauf der Na­tio­nal­bank als schäd­lich für ih­re lang­fris­ti­ge Sta­bi­li­tät.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.