Wil­le der Pu­bli­kums­ak­tio­nä­re ent­schei­det

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - MO

An der Ge­ne­ral­ver­samm­lung im Ju­ni 2012 be­an­trag­te der Gross­ak­tio­när 4T Hol­ding des West­schwei­zer Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­mens Ad­van­ced Di­gi­tal Broad­cast (ADB) die Ein­füh­rung ei­ner Op­ting-out-Klau­sel. 4T war da­mals im Be­sitz von 41,3% der Stimm­rech­te und be­ab­sich­tig­te den Aus­bau der Be­tei­li­gung über 50% un­ter der Be­din­gun­gen des Zu­stan­de­kom­mens der Op­ting-ou­tKlau­sel. Zu die­sem Zeit­punkt be­stand be­reits ei­ne Op­ting-up-Klau­sel über 49%. Dies führ­te da­zu, dass 4T nicht an­ge­bots­pflich­tig wur­de, weil die­se Klau­sel die An­ge­bots­pflicht von 331/ auf 49% der Stimm­rech­te er­höh­te. Der Ver­wal­tungs­rat ent­hielt sich ei­ner Stim­m­emp­feh­lung.

Die Ge­ne­ral­ver­samm­lung stimm­te der Op­ting-out-Klau­sel mit 89,8% Ja-Stim­men und 10,2% Nein-Stim­men zu. Die Über­nah­me­kom­mis­si­on (UEK) er­klär­te an­schlies­send die Op­ting-out-Klau­sel für un­gül­tig. Die UEK be­grün­de­te ih­ren Ent­scheid mit der Durch­füh­rung ei­ner zwei­stu­fi­gen Ab­stim­mung. Da­bei wur­de das Ab­stim­mungs­er­geb­nis der Pu­bli­kums­ak­tio­nä­re iso­liert vom Gross­ak­tio­när 4T be­trach­tet.

Die Kon­se­quen­zen die­ser Pra­xis­än­de­rung sind ein­drück­lich: Die Ja-Stim­men san­ken von 89,8% auf 19,2%, wäh­rend die NeinS­tim­men von 10,2% auf 80,8% an­stie­gen (vgl. Ta­bel­le). Die­se Pra­xis wur­de im Fall Per­fect Hol­ding An­fang Mai 2013 be­stä­tigt, wo- nach ei­ne be­reits 2007 ge­neh­mig­te Op­t­in­gout-Klau­sel nicht gül­tig ist.

Mit der Un­gül­ti­g­er­klä­rung der nach­träg­lich ein­ge­führ­ten Op­ting-out-Klau­sel durch die UEK im Fall von Ad­van­ced Di­gi­tal Broad­cast wur­de die Stel­lung des Pu­bli­kums­ak­tio­närs deut­lich ge­stärkt. Das Stimm­ver­hal­ten der Min­der­heits­ak­tio­nä­re ge­niesst so­mit ei­nen we­sent­li­chen Stel­len­wert.

Ad­van­ced Di­gi­tal Broad­cast un­ter­brei­te­te den Pu­bli­kums­ak­tio­nä­ren in­des An­fang No­vem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res er­folg­reich ein Über­nah­me­an­ge­bot und be­an­trag­te die De­ko­tie­rung der Be­tei­li­gungs­pa­pie­re. Am 16. März war der letz­te Han­dels­tag der Ak­ti­en an der SIX Swiss Ex­ch­an­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.