Zwie­späl­ti­ge Be­richts­sai­son

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - FH

Noch im­mer ste­hen die Ak­ti­en­märk­te im Bann der Be­richts­sai­son. Mehr als die Hälf­te der eu­ro­päi­schen Un­ter­neh­men im Sto­xx 600 ha­ben ih­re Ge­schäfts­zah­len zum ers­ten Quar­tal vor­ge­legt – im S&P 500 sind es be­reits drei Vier­tel. Das Bild ist da­bei nicht ganz so schlecht, wie zu Be­ginn be­fürch­tet wur­de: In Eu­ro­pa ha­ben 59% der Un­ter­neh­men die Kon­sens­er­war­tung an den Ge­winn über­trof­fen (vgl. Grafik un­ten). Das liegt deut­lich über dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel von 52%. Im Durch­schnitt wur­de ei­ne Ge­winn­stei­ge­rung ge­gen­über dem Vor­jahr von 5% er­zielt.

Auf den ers­ten Blick wir­ken die Re­sul­ta­te aus dem ame­ri­ka­ni­schen Ak­ti­en­markt noch bes­ser: Hier ha­ben so­gar 72% die Er­war­tun­gen über­trof­fen. Al­ler­dings wa­ren die Pro­gno­sen im Vor­feld kräf­tig nach un­ten kor­ri­giert wor­den. So ging die Ana­lys­ten­gil­de für den S&P 500 En­de März noch von ei­nem Ge­winn­schwund ge­gen­über dem Vor­jahr von fast 5% aus. Die bis­lang rap­por­tier­ten Re­sul­ta­te deu­ten nun auf ei­ne leich­te Er­hö­hung von 1% hin.

Noch nicht ganz so fort­ge­schrit­ten ist die Be­richts­sai­son in Ja­pan. Bis­lang hat erst ein Drit­tel der über 1500 Ver­tre­ter im To­pix sei­ne Zah­len prä­sen­tiert. Zwar ha­ben nur 48% der Kon­zer­ne die Er­war­tun­gen über­trof­fen. Im Ge­gen­satz zu den USA wur­den die­se im Vor­feld aber ste­tig er­höht. Zu­dem konn­ten die Un­ter­neh­men im Mit­tel ei­nen Zu­wachs von 7% rap­por­tie­ren.

In­ter­es­san­te Un­ter­schie­de zei­gen sich in der Um­satz­ent­wick­lung. 73% al­ler eu­ro­päi­schen Un­ter­neh­men ha­ben die Um­satz­er­war­tun­gen über­trof­fen, was dem höchs­ten An­teil seit min­des­tens 2009 ent­spricht. We­nig be­rau­schend prä­sen­tiert sich die­ser Wert in den USA: Hier ha­ben nur 47% der Ge­sell­schaf­ten die Er­war­tun­gen der Ana­lys­ten über­trof­fen. Das liegt deut­lich un­ter dem lang­jäh­ri­gen Durch­schnitt von 58% und ist der tiefs­te Pro­zent­satz der ver­gan­ge­nen zwei Jah­re.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.