Die Chi­na-Ral­ly geht wei­ter

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - FRI,

Die Tur­bu­len­zen am Bond­markt be­las­ten vie­le asia­ti­sche Wäh­run­gen.

Ko­s­pi In­dex mit 2096,77 (+0,5%) auf Vor­ta­ges­ni­veau hal­ten. Samsung Elec­tro­nics als Ti­tel mit dem schwers­ten Ge­wicht im In­dex setz­ten den Ab­wärts­trend seit dem 10. April fort und schlos­sen auf 1 331 000 Won (–0,5%).

Der BSE Sen­sex in Mum­bai gab wei­ter auf 26 877,48 (–0,8%) nach. Hier spiel­te auch die Schwä­che der in­di­schen Ru­pie ei­ne Rol­le. Meh­re­re Wäh­run­gen in Asi­en, dar­un­ter der thai­län­di­sche Baht und die in­do­ne­si­sche Ru­piah, lei­den un­ter den schwa­chen Wachs­tums­aus­sich­ten für die Welt­wirt­schaft und den fal­len­den Bond-Kur­sen in den In­dus­trie­län­dern. Die in­di­sche Ru­pie, die zu den Wäh­rungs­fa­vo­ri­ten des Vor­jahrs ge­hör­te, fiel auf den nied­rigs­ten Wert seit rund ei­nen Jahr.

Da­ge­gen stieg der S&P/ASX 200 in Sid­ney dank hö­he­rer Roh­stoff­prei­se 0,7% auf 5674,74. Rio Tin­to rück­ten 1,4% auf 59.25 aus­tr. $ vor. Der FTSE Straits Ti­mes in Sin­ga­pur ver­lor 0,3% auf 3442,33. Der markt­brei­te To­pix in Ja­pan avan­cier­te 0,9% auf 1602,27. Der Nik­kei 225 hielt sich mit 19 624,84 (+1,3%) eben­falls im Plus.

Die Be­richts­sai­son hielt zwar vie­le ne­ga­ti­ve Über­ra­schun­gen be­reit. Aber die Un­ter­neh­men ach­ten dar­auf, ih­re Di­vi­den­den zu er­hö­hen und Ak­ti­en zu­rück­zu­kau­fen. Die­se an­le­ger­freund­li­che Po­li­tik hat die Kur­se sta­bi­li­siert. Das bes­te Bei­spiel sind die gros­sen Han­dels­kon­zer­ne, die un­ter ho­hen Ab­schrei­bun­gen auf ih­re Zu­käu­fe von Roh­stoff-As­sets nach der Atom­ka­ta­stro­phe von Fu­kus­hi­ma lei­den. So ging es bei Bran­chen­füh­rer Mitsu­bi­shi Corp. 4,7% auf das neue Jah­res­hoch von 2683 Yen auf­wärts. Hier sor­gen Ak­ti­en­rück­käu­fe für 100 Mrd. Yen (770 Mio. Fr) für Auf­wind. Sharp konn­ten den ge­wal­ti­gen Kurs­ver­lus­te von Mon­tag mit ei­nem Schluss­kurs von 211 Yen (–18,2% seit Frei­tag) re­du­zie­ren. Ge­rüch­te über ei­ne Ka­pi­tal­re­duk­ti­on um 99% hat­ten Pa­nik­ver­käu­fe aus­ge­löst.

Der Shang­hai Com­po­si­te rück­te 4,6% auf 4401,22 den drit­ten Tag in Fol­ge vor. Der wich­tigs­te Fest­land­in­dex hat in den ver­gan­ge­nen zwölf Mo­na­ten 114% zu­ge­legt. Das Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis von 17 liegt nun um zwei Drit­tel über dem Fünf­jah­res­mit­tel. Ge­fragt wa­ren Tech­no­lo­gie- und Re­tailAk­ti­en. Die An­tei­le von Su­ning Com­mer­ce Group, die gröss­te ko­tier­te E-Com­mer­ce-Fir­ma, spran­gen 16,1% auf 18.65 Yuan. Le­shi In­ter­net In­for­ma­ti­on & Tech­no­lo­gy ge­wan­nen 21% auf 179.03 Yuan. GD Po­wer De­ve­lop­ment klet­ter­ten um das Ta­ges­li­mit auf 7.22 Yuan (+15,3%).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.