Kei­ne güns­ti­gen Per­spek­ti­ven

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Das un­gu­te Ge­fühl hat sich be­stä­tigt. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­ben mehr Un­ter­neh­men aus dem Swiss Per­for­mance In­dex (SPI) den Rück­zug von der Bör­se an­ge­tre­ten, als neue hin­zu­ge­kom­men sind (vgl. Sei­te 5). Auch im lau­fen­den Jahr muss der brei­te Markt ei­ni­ge Ab­gän­ge ver­dau­en, wäh­rend die Kan­di­da­ten für ei­nen Bör­sen­gang auf freund­li­che­re Stim­mung im Han­del war­ten. Die Si­tua­ti­on ist für die SIX Swiss Ex­ch­an­ge un­er­freu­lich, sie ist aber nicht un­be­dingt nur haus­ge­macht. Zu­ge­ge­ben, der Spa­gat zwi­schen at­trak­ti­ven Zu­las­sungs­be­din­gun­gen und an­ge­mes­se­nem An­le­ger­schutz fällt nicht im­mer leicht. Für zahl­rei­che Un­ter­neh­men, die we­ni­ger als 100 Mio. Fr. Bör­sen­wert mit­brin­gen wür­den, sind die An­for­de­run­gen aber be­reits jetzt schlicht pro­hi­bi­tiv. Künf­tig dürf­te die Re­gu­lie­rungs­dich­te im Fi­nanz­markt wei­ter stei­gen und die Ge­set­zes­ar­chi­tek­tur kom­ple­xer wer­den.

Mit neu­en An­for­de­run­gen müs­sen sich ko­tier­te Ge­sell­schaf­ten auch we­gen des Er­folgs der Min­der-Initia­ti­ve aus­ein­an­der­set­zen. Nicht je­des Un­ter­neh­men – sei es aus dem Aus­land oder dem In­land – möch­te sich ins Schaufenster stel­len. Die Ei­gen­tü­mer nicht ko­tier­ter Schwei­zer Ge­sell­schaf­ten wer­den es sich zwei­mal über­le­gen, ob sich zeit­li­cher Auf­wand, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­druck und Re­pu­ta­ti­ons­ri­si­ko loh­nen. Zu­mal es im ak­tu­el­len Um­feld nicht an Ei­gen­ka­pi­tal­ge­bern jen­seits der Bör­se man­gelt. Öl­ser­vice­ge­sell­schaf­ten ha­ben nur ein kur­zes und we­nig rühm­li­ches Gast­spiel an der SIX Swiss Ex­ch­an­ge ge­ge­ben. Es wä­re ein wich­ti­ges Si­gnal, wenn sich aus­län­di­sche Un­ter­neh­men aus Sek­to­ren wie Phar­ma oder Kon­sum für die hie­si­ge Bör­se ent­schei­den wür­den. Da­nach sieht es ak­tu­ell aber nicht aus.

Res­sort­lei­te­rin zum The­ma Bör­sen­platz

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.