Son­der­er­trag stärkt Bas­ler KB

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - VA

Die Bas­ler Kan­to­nal­bank (BKB) hat als vor­letz­te ko­tier­te Kan­to­nal­bank am Don­ners­tag gu­te Jah­res­zah­len für 2015 vor­ge­legt. Wie ih­re Kol­le­gin­nen spürt auch sie das Nied­rig­zins­um­feld. Der Zin­s­er­trag, der gröss­te Er­trags­brin­ger der Kan­to­nal­bank, sank 3,8% auf 244 Mio. Fr. Nur dank tie­fe­rer Kos­ten für die Ab­si­che­rung ge­gen Zins­ri­si­ken konn­te der Net­to­er­folg aus dem Ge­schäft 2,3% auf 181 Mio. Fr. ge­stei­gert wer­den.

Im Kom­mis­si­ons­ge­schäft macht sich die Weiss­geld­stra­te­gie be­merk­bar. Wie die BKB mit­teilt, hat sie sich von un­ver­steu­er­ten Ver­mö­gen ge­trennt. Die­ser Ab­fluss so­wie die Wei­ter­ga­be der Ver­triebs­ent­schä­di­gun­gen im An­la­ge­ge­schäft an die Kun­den führ­ten da­zu, dass der Er­folg in die­sem Be­reich 16% auf 75 Mio. Fr. zu­rück­ging.

An­de­rer­seits be­leb­te die Auf­he­bung der Eu­ro­un­ter­gren­ze durch die Na­tio­nal­bank zu Be­ginn des Jah­res das Han­dels­ge­schäft. Hier ver­bucht die BKB ein Plus von über 27% auf 63 Mio. Fr. und pro­fi­tiert im Ver­gleich zu ih­ren Kon­kur­ren­tin­nen von ei­nem stär­ker di­ver­si­fi­zier­te­ren Ge­schäft.

Der Ge­samt­er­trag lag 2015 9% hö­her bei 377 Mio. Fr. Hier­bei kom­men auch Son­der­di­vi­den­den im Be­tei­li­gungs­er­trag so­wie zu­sätz­li­che Leis­tun­gen für die Toch­ter Bank Co­op zum Tra­gen, die zu ei­ner deut­li­chen Stei­ge­rung des üb­ri­gen or­dent­li­chen Er­folgs auf fast 60 Mio. Fr. (+94%) ge­führt ha­ben.

Doch auch der Auf­wand er­höh­te sich. Auf­grund der stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung hin zur un­ab­hän­gi­gen Be­ra­ter- und di­gi­ta­len Bank stie­gen die Kos­ten über 5% auf 209,5 Mio. Fr. Den­noch weisst die BKB ein pas­sa­bles Ver­hält­nis von Kos­ten zu Er­trag von 59% aus. We­gen der Ei­ni­gung mit den deut­schen Be­hör­den im Steu­er­streit, bei der die BKB 38,6 Mio. € ge­zahlt hat, liegt der Ge­schäfts­er­folg 2015 (Er­trag mi­nus Auf­wand) 4% tie­fer bei 118 Mio. Fr.

Dass un­ter dem Strich ein um sat­te 25% er­höh­ter Jah­res­ge­winn re­sul­tiert, liegt vor al­lem an ei­nem aus­ser­or­dent­li­chen Er­trag von fast 138 Mio. Fr. Er setzt sich laut BKB zu­sam­men aus Son­der­ef­fek­ten wie dem Ver­kauf der Swis­scan­toBe­tei­li­gung an die Zürcher Kan­to­nal­bank. Dank die­ser Ef­fek­te konn­te zum ei­nen die Zu­wei­sung an die Re­ser­ven er­höht und zum an­dern der Jah­res­ge­winn auf 88 Mio. Fr. ge­stei­gert wer­den.

So ge­hört die BKB wei­ter­hin zu den best­ka­pi­ta­li­sier­ten Ban­ken ih­rer Ka­te­go­rie. Mit ei­ner ri­si­ko­ge­wich­te­ten Ge­samt­ka­pi­tal­quo­te von 18,6% und ei­ner Le­ver­a­ge Ra­tio (Ei­gen­mit­tel zu un­ge­wich­te­ter Ge­samt­bi­lanz) von 10,4% er­füllt sie die ge­setz­li­chen Vor­ga­ben kom­for­ta­bel.

Die Di­vi­den­de auf die Par­ti­zi­pa­ti­ons­schei­ne (PS) bleibt mit 3.10 Fr. kon­stant. Die Ren­di­te von 4,5% ist an­sehn­lich. Die PS lie­gen mit ei­nem KGV von 16 im Mit­tel­feld der Kan­to­nal­bank­be­wer­tun­gen. Wenn das Ka­pi­tel US-Steu­er­streit ab­ge­schlos­sen ist und die neue Stra­te­gie voll­ends greift, könn­te noch Po­ten­zi­al in den Ti­teln ste­cken. Bis da­hin kann man mit ei­nem Ein­stieg ge­trost zu­war­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.