Mi­kron pro­fi­tiert von ho­hen Auf­trä­gen zum Jah­res­en­de

Finanz und Wirtschaft - - INDUSTRIE - AM

Das Po­si­ti­ve vor­weg: Der Ma­schi­nen­und An­la­gen­bau­er Mi­kron ver­zeich­ne­te 2015 no­mi­nell den höchs­ten Be­stel­lungs­ein­gang seit der Fi­nanz­kri­se. Mit 264,6 Mio. Fr. wird der Wert des Vor­jah­res 8% über­trof­fen. Ver­ant­wort­lich da­für sind un­ter an­de­rem ei­ni­ge grös­se­re Auf­trä­ge für den Bau von Pro­duk­ti­ons­an­la­gen für die Med­tech-In­dus­trie, aber auch die Nach­fra­ge nach Ma­schi­nen ist ge­stie­gen.

Die Fra­ge bleibt, wie nach­hal­tig der Be­stel­lungs­ex­ploit ist. So­wohl im Ma­schi­nen- als auch im An­la­gen­ge­schäft ver­läuft der Be­stel­lungs­ein­gang seit Jah­ren er­ra­tisch. Die Er­ho­lung bleibt da­her fra­gil, doch ver­spre­chen die Be­stel­lun­gen im­mer­hin ein klar bes­se­res Jahr 2016.

Denn 2015 muss­te die In­dus­trie­grup­pe den har­ten Fran­ken ver­kraf­ten, der den Um­satz um 8% auf 229 Mio. Fr. drück­te, wo­bei wäh­rungs­be­rei­nigt bloss ein Mi­nus von 1% re­sul­tiert hat. Der Wäh­rungs­druck, ver­bun­den mit un­ge- nü­gen­der Aus­las­tung, vor al­lem am Jah­res­be­ginn, führ­te zu ei­nem Rück­gang des Be­triebs­ge­winns von 4,6 auf 2,5 Mio. Fr., was noch ei­ner Mar­ge von 1,1% ent­spricht. Da­rin ent­hal­ten sind Miet­ein­nah­men aus ei­ner Lie­gen­schaft von et­wa 2,2 Mio. Fr., was auf­zeigt, dass im ope­ra­ti­ven Ge­schäft nichts ver­dient wor­den ist.

Den­noch wird wie­der ei­ne Di­vi­den­de von 5 Rp. aus­ge­schüt­tet, was gera­de et­wa dem Rein­ge­winn pro Ak­tie (6 Rp.) ent­spricht. Die Bi­lanz bleibt so­li­de.

Die Ak­ti­en sind vor al­lem in­ter­es­sant im Hin­blick auf die Ein­fluss­nah­me des ak­ti­ven Ak­tio­närs Ve­rai­son, der letz­tes Jahr ei­ne Be­tei­li­gung von 10% auf­ge­baut hat. Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al er­gibt sich un­ter an­de­rem durch die be­triebs­frem­de Lie­gen­schaft, de­ren Mie­ter (Ge­org Fi­scher) 2018 aus­zie­hen will. Was da­nach ge­schieht, ist noch of­fen, wo­bei Mi­kron der­zeit ei­ne neue Ver­mie­tung prä­fe­riert. Ve­rai­son sieht zu­dem Op­ti­mie­rungs­po­ten­zi­al, wenn sich Mi­kron auf ein Stand­bein fo­kus­sie­ren wür­de. Al­le Fi­nanz­da­ten zu Mi­kron im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: www.fuw.ch/MIKN

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.