Die Um­be­nann­ten

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN -

1989: Die Schwei­ze­ri­sche Kre­dit­an­stalt wird in die Cre­dit Suis­se Hol­ding in­te­griert. Die Ak­ti­en wer­den um­be­nannt. 2000: Nach Um­struk­tu­rie­rung wird aus dem Tech­no­lo­gie­kon­zern Oer­li­kon-Bühr­le Una­xis. Sechs Jah­re spä­ter über­nimmt die ös­ter­rei­chi­sche Vic­to­ry In­dus­trie­be­tei­li­gung die Mehr­heit und gibt der Fir­ma ih­ren heu­ti­gen Na­men: OC Oer­li­kon. 1999: Die Schwei­ze­ri­sche Rück­ver­si­che­rung tritt in­ter­na­tio­nal un­ter dem ein­präg­sa­me­ren Na­men Swiss Re auf. 2001: Bau­stoff­kon­zern Hol­der­bank än­dert sei­nen Na­men in Hol­cim. Im Aus­land wur­de das Un­ter­neh­men we­gen des Ge­mein­de­na­mens oft fälsch­li­cher­wei­se, aber nach­voll­zieh­bar für ei­ne Bank ge­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.