Nir­gend­wo sind die Zin­sen so tief wie in der Schweiz

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - AT

Nir­gends be­kommt man für ei­nen Kre­dit an den Staat so we­nig Zins wie in der Schweiz. Schwei­zer Staats­an­lei­hen no­tie­ren bis zu ei­ner Lauf­zeit von fünf­zehn Jah­ren mit ei­nem Markt­zins un­ter null. An­fang März lag gar die zwan­zig­jäh­ri­ge Ren­di­te im ne­ga­ti­ven Be­reich. Auch wer sich der Eid­ge­nos­sen­schaft bis 2064 ver­pflich­tet, be­kommt nur 0,36%.

No­mi­na­le Mi­nus­ren­di­ten gibt es aber nicht nur in der Schweiz (vgl. Gra­fik). Die Zins­kur­ve trägt die Ren­di­ten von Schuld­pa­pie­ren des Sou­ve­räns über ver­schie­de­ne Lauf­zei­ten ab. In Ja­pan ren­tie­ren Pa­pie­re bis zu ei­ner Lauf­zeit von zehn Jah­ren ne­ga­tiv. Dort zog En­de Ja­nu­ar die Bank of Ja­pan mit der über­ra­schen­den Ein­füh­rung von Ne­ga­tiv­zin­sen die Ren­di­ten nach un­ten. Zu An­fang die­sen Jah­res fan­den sich noch fünf­jäh­ri­ge ja­pa­ni­sche Pa­pie­re mit po­si­ti­vem Markt­zins.

In Deutsch­land ist die Ren­di­te bis sie­ben Jah­re ne­ga­tiv. Und dank der lo­cke­ren Geld­po­li­tik der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) sind auch die Ren­di­ten des Sor­gen­kinds Ita­li­en bis zu ei­ner Lauf­zeit von zwei Jah­ren un­ter null ge­rutscht. Dort ist die Zins­kur­ve aber deut­lich stei­ler als in Deutsch­land oder in der Schweiz: Zwi­schen ein- und dreis­sig­jäh­ri­gen Ren­di­ten be­trägt die Dif­fe­renz in Ita­li­en 2,5 Pro­zent­punk­te (Pp). In Deutsch­land sind es bloss 1,5 und in der Schweiz 1,4 Pp.

Deut­lich hö­her lie­gen die Ren­di­ten in den USA. Zehn­jäh­ri­ge Tre­a­su­ries no­tie­ren mit ei­nem Markt­zins von knapp 2%. Markt­tur­bu­len­zen hat­ten die Ren­di­ten im Fe­bru­ar un­ter 1,7% ge­drückt. Nun sind sie – an­ders als in Eu­ro­pa – auf Er­ho­lungs­kurs. Doch der Stand von En­de 2015 um 2,3% ist noch nicht er­reicht.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.