Schaffner baut Stel­len ab

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - MG

Weil Schaffner das in der Stra­te­gie 2020 for­mu­lier­te Ziel ei­ner Ebi­taMar­ge von 8% in­ner­halb von 24 Mo­na­ten auf­grund der «ak­tu­ell schwie­ri­gen Markt­la­ge» nicht mit Wachs­tum er­rei­chen kann, lei­tet der An­bie­ter von Lö­sun­gen für leis­tungs­elek­tro­ni­sche Sys­te­me Mass­nah­men ein. Da­zu ge­hö­ren ge­mäss ei­ner Mit­tei­lung «Pro­duk­ti­ons­ver­la­ge­run­gen, die nach­hal­ti­ge Sen­kung der Ma­te­ri­al­kos­ten und die Ver­schlan­kung der Fix­kos­ten­struk­tu­ren». Mit den Mass­nah­men ver­bun­den ist «ein Stel­len­ab­bau im mitt­le­ren ein­stel­li­gen Pro­zent­be­reich bei nicht pro­duk­ti­ons­be­zo­ge­nen Ak­ti­vi­tä­ten», wie CEO Alex­an­der Ha­ge­mann auf An­fra­ge er­klärt. Vom Stel­len­ab­bau, der vor al­lem über na­tür­li­che Fluk­tua­ti­on und Ru­he­stand­re­ge­lun­gen voll­zo­gen wer­den soll, ist auch der Stand­ort Schweiz be­trof­fen.

Mit den Mass­nah­men strebt Schaffner «be­reits im nächs­ten Ge­schäfts­jahr» ge­gen­über dem Ge­schäfts­jahr 2014/15 ei­ne Ver­bes­se­rung des ope­ra­ti­ven Er­geb­nis­ses um 5 Mio. Fr. an. Ins­ge­samt sei für die Mass­nah­men im lau­fen­den Ge­schäfts­jahr 2015/16 (per En­de Sep­tem­ber) mit Ein­mal­kos­ten von 4 Mio. Fr. zu rech­nen. Des­halb wer­de im ers­ten Halb­jahr auf Stu­fe Ebi­ta ein Ver­lust re­sul­tie­ren. Ein Se­mes­ter­er­geb­nis auf Vor­jah­res­ni­veau sei nicht mehr in Reich­wei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.