LVMH – der Gi­gant in der Lu­xus­gü­ter­bran­che

Finanz und Wirtschaft - - M GESPRÄCH - MEI

Uh­ren spie­len beim fran­zö­si­schen Lu­xus­gü­ter­kon­zern LVMH (Lou­is Vuit­ton Mo­ët Hen­nes­sy) nur ei­ne un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le – zu­min­dest ge­mes­sen am Um­satz. Im ab­ge­lau­fe­nen Ge­schäfts­jahr trug das Seg­ment Uh­ren & Schmuck 9% zum ge­sam­ten Ver­kaufs­er­lös bei (vgl. Gra­fik), beim Rein­ge­winn sind es gar nur 6%. Zu­letzt wuchs der Ge­schäfts­be­reich Uh­ren & Schmuck im Gleich­schritt mit dem Kon­zern.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren rüs­te­te LVMH bei den Uh­ren deut­lich auf. 2008 kauf­ten die Fran­zo­sen von Je­an-Clau­de Bi­ver die Uh­ren­mar­ke Hu­blot, 2011 folg­te die voll­stän­di­ge Über­nah­me des ita­lie­ni­schen Uh­ren­und Schmuck­her­stel­lers Bul­ga­ri. Er­gänzt wird das Uh­ren­port­fo­lio durch die Mar­ken TAG Heu­er und Ze­nith.

Den Gross­teil sei­nes Um­sat­zes er­zielt LVMH mit an­de­ren Lu­xus­gü­tern. Zwei Drit­tel des Ver­kaufs­er­lö­ses er­wirt­schaf­tet das Un­ter­neh­men mit Mo­de und Le­der­wa­ren (Lou­is Vuit­ton, Kenzo, Don­na Ka­ran) so­wie dem Seg­ment Selec­tive Re­tailing. Zu die­sem Be­reich zählt LVMH den Ein­zel­han­del (u.a. Mar­ken wie Du­ty Free Shop­pers und Se­pho­ra) so­wie das Me­di­en­ge­schäft. In Frank­reich be­treibt LVMH Ra­dio­sen­der, Zeit­schrif­ten und Zei­tun­gen.

LVMH ist für die Lu­xus­gü­ter­bran­che das Mass al­ler Din­ge. Ver­gan­ge­nes Jahr setz­te das Un­ter­neh­men knapp 36 Mio. € um, so viel wie kein an­de­res. Zum Ver­gleich: Der Schwei­zer Lu­xus­gü­ter­kon­zern Ri­che­mont, hin­ter LVMH zweit­gröss­ter Bran­chen­ver­tre­ter, er­zielt gera­de mal ei­nen Drit­tel des Um­sat­zes von LVMH. Al­lein mit Mo­de und Le­der­wa­ren macht der Kon­zern mehr Um­satz als Ri­che­mont ins­ge­samt. Noch grös­ser ist der Ab­stand zum fran­zö­si­schen Kon­kur­ren­ten Ke­ring und so­wie zur Swatch Group.

Ent­stan­den ist der Kon­zern 1987 aus dem Zu­sam­men­schluss der bei­den Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men Lou­is Vuit­ton und Mo­ët Hen­nes­sy – als Schutz vor ei­ner all­fäl­li­gen feind­li­chen Über­nah­me. Heu­te be­sitzt LVMH die Mehr­heits­rech­te an über 60 Lu­xus­mar­ken und be­treibt welt­weit 3700 Shops.

Ge­lei­tet wird das Un­ter­neh­men seit 1989 von Ber­nard Ar­nault. Der 66-jäh­ri­ge Fran­zo­se ist zu­gleich über die von ihm kon­trol­lier­te Grou­pe Ar­nault mit ei­ner 47%-Be­tei­li­gung gröss­ter Ak­tio­när von LVMH.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.