Mehr Lohn für Ser­gio Er­mot­ti

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - JH

UBS-CEO Ser­gio Er­mot­ti (Bild) dürf­te 2015 der best­ver­die­nen­de Ma­na­ger der Schweiz ge­we­sen sein. Ge­mäss dem am Frei­tag ver­öf­fent­lich­ten Ge­schäfts­be­richt hat Er­mot­ti die ihm ge­setz­ten Zie­le über­trof­fen. Die Ver­gü­tung des UBS-Chefs stieg im Ver­gleich zum Vor­jahr 28,2% auf 14,3 Mio. Fr. Da­mit hat er sei­nen Lohn seit der Er­nen­nung im Sep­tem­ber 2011 mehr als ver­dop­pelt. Die Chefs gros­ser Schwei­zer Un­ter­neh­men, die 2014 mehr ver­dient hat­ten als Er­mot­ti, hat er da­mit im Be­richts­jahr über­holt. Da­zu ge­hö­ren Se­ve­rin Schwan von Ro­che (11,9 Mio. Fr.) und Joe Ji­me­nez von No­var­tis (11,6 Mio. Fr.).

Da der gros­se Teil der Ent­loh­nung in Form ge­sperr­ter Ak­ti­en aus­ge­rich­tet wird, kann der ef­fek­ti­ve Wert des Lohns erst in Zu­kunft er­mit­telt wer­den.

Die an­de­ren Kon­zern­lei­tungs­mit­glie­der pro­fi­tie­ren von ei­ner Lohn­er­hö­hung von im Schnitt knapp 15%. Dass die ge­sam­te Aus­schüt­tung für den Ver­wal­tungs­rat leicht rück­läu­fig ist, liegt ein­zig dar­an, dass sich die Zahl der Mit­glie­der im Jah­res­ver­lauf von zehn auf neun ver­rin­gert hat.

Der Ver­wal­tungs­rat be­grün­det den Sa­lär­an­stieg mit der po­si­ti­ven Beur­tei­lung der quan­ti­ta­tiv mess­ba­ren Grös­sen wie der Ei­gen­ka­pi­tal­ren­di­te, der Ge­winn­ent­wick­lung und der Ka­pi­tal­be­wirt­schaf­tung. Am stärks­ten wur­den die Zie­le in Be­zug auf die Ka­pi­ta­li­sie­rung der Bank über­trof­fen. Mit ei­nem An­stieg der har­ten Kern­ka­pi­tal­quo­te auf 14,5% ge­hört die Bank zu den am stärks­ten ka­pi­ta­li­sier­ten Uni­ver­sal­ban­ken. Bei den qua­li­ta­ti­ven Fak­to­ren sieht der Ver­wal­tungs­rat ein be­son­de­res Ver­dienst von Er­mot­ti in Be­zug auf die Kun­den­ori­en­tie­rung und bei den Be­stre­bun­gen, die Re­pu­ta­ti­on der UBS zu ver­bes­sern. Zu­dem soll die Ent­loh­nung im Ver­gleich mit der di­rek­ten Kon­kur­renz an­ge­mes­sen sein.

Am kom­men­den Don­ners­tag pu­bli­ziert die Cre­dit Suis­se ih­ren Ge­schäfts­be­richt. Dann wird be­kannt, wie hoch die Ent­schä­di­gung von CEO Tid­ja­ne Thi­am aus­ge­fal­len ist, der be­reits er­klärt hat, auf ei­nen Teil sei­nes Bo­nus zu ver­zich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.