Glos­sar

Finanz und Wirtschaft - - TECHNOLOGIE -

Bei Vir­tu­al Rea­li­ty ( VR) er­setzt ein – teil­wei­se sehr wirk­lich­keits­na­hes – com­pu­ter­ge­ne­rier­tes Bild die Rea­li­tät. Aug­men­ted Rea­li­ty hin­ge­gen er­gänzt ein Fo­to von der Um­ge­bung, auf­ge­nom­men et­wa von ei­ner Smart­pho­ne- oder Ta­blet-Ka­me­ra, durch Ein­blen­dun­gen von In­for­ma­tio­nen, zum Bei­spiel Na­vi­ga­ti­ons­pfei­len. Weil bei­de Be­rei­che oft in­ein­an­der­flies­sen, ist auch von Mi­xed Rea­li­ty die Re­de. Die gän­gigs­ten Ge­rä­te für die neue Tech­nik funk­tio­nie­ren mit ei­nem Head Moun­ted Dis­play. Das kann ei­ne Vi­de­o­bril­le oder ein Vi­de­o­helm sein. Bei­de zei­gen die Bil­der auf ei­nem Schirm un­mit­tel­bar vor den Au­gen und be­sit­zen ver­schie­de­ne Sen­so­ren: Gy­roSen­so­ren et­wa mes­sen Be­schleu­ni­gung und Be­we­gung des Zu­schau­ers. Das Head Tracking ver­folgt sei­nen Blick­win­kel. Über 360-Grad-Au­dio schliess­lich wer­den auch Tö­ne aus der Rich­tung si­mu­liert, in der sich der VR-Nut­zer ge­ra­de ori­en­tiert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.