Zy­pern

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE -

Wäh­rend Grie­chen­land wei­ter­hin mit der Troi­ka im Clinch liegt, hat Zy­pern im März nach drei Jah­ren sein Kre­dit­pro­gramm be­en­det. Die Eu­ro-Fi­nanz­mi­nis­ter und der In­ter­na­tio­na­le Wäh­rungs­fonds lo­ben den klei­nen In­sel­staat: Der Ban­ken­sek­tor be­fin­de sich auf dem Weg der Bes­se­rung, die haus­halts­po­li­ti­schen Fort­schrit­te über­trä­fen die Er­war­tun­gen. Auch In­ves­to­ren schöp­fen Ver­trau­en. Zy­pern ist an den Ka­pi­tal­markt zu­rück­ge­kehrt. Im Ja­nu­ar emit­tier­te die Re­gie­rung ei­ne zwei- und ei­ne sie­ben­jäh­ri­ge An­lei­he. Trotz­dem lässt sich nicht über­se­hen, dass die Ban­ken des Lan­des noch im­mer zu vie­le fau­le Kre­di­te in den Bi­lan­zen mit­schlep­pen. Und von der ge­for­der­ten Bü­ro­kra­tie­re­form in­klu­si­ve Pri­va­ti­sie­rung der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­hör­de ist Zy­pern weit ent­fernt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.