SMI hat Auf­hol­po­ten­zi­al

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - BANK JU­LI­US BÄR

Das lan­ge Os­ter­wo­chen­en­de war den Bör­sen gut ge­sinnt. In die ver­kürz­te Wo­che nach den Fei­er­ta­gen star­te­ten die Märk­te Eu­ro­pas durch­weg po­si­tiv. Die Wall­s­treet, die am Mon­tag freund­lich seit­wärts ten­dier­te, sorg­te am Di­ens­tag zu­min­dest bei der Er­öff­nung für Un­ter­stüt­zung. Am Nach­mit­tag rutsch­ten die Märk­te je­doch wie­der ins Mi­nus. Im­pul­se dürf­ten ne­ben der Re­de von US-No­ten­bank­che­fin Ja­net Yel­len in New York die für Frei­tag an­ste­hen­den US-Ar­beits­markt­da­ten lie­fern.

Der SMI steht vor dem ei­gent­li­chen Be­ginn der Di­vi­den­den­sai­son seit Jah­res­be­ginn al­ler­dings im­mer noch mit über 11% in den Mie­sen. Das deut­sche Pen­dant – der Dax – han­delt knapp 7% tie­fer. In An­be­tracht des­sen be­steht noch Auf­hol­po­ten­zi­al. Ge­sucht wa­ren die «Out of mo­ney»-Calls SMIUY, SMIZAZ oder SMIAF.

Zu den gröss­ten Ge­win­nern am Di­ens­tag zähl­te der Ver­si­che­rer Swiss Li­fe. Die Ak­ti­en des SMIRück­keh­rers ge­wan­nen zeit­wei­se mehr als 1,5%, nach­dem Schwei­zCEO Ivo Fur­rer in ei­nem Interview über den wei­te­ren Aus­blick in­for­mier­te. Auch Zu­rich In­suran­ce und Swiss Re leg­ten über 1% zu. Auf In­ter­es­se sties­sen die Swis­sLi­fe-Calls SLHKF, WSLAB, SLHJD.

Die ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tung schlug der Phar­ma­rie­se No­var­tis ein. Als be­kannt wur­de, dass in den USA Un­ter­su­chun­gen be­tref­fend Be­ste­chungs­ver­su­chen aus­ge­wei­tet wur­den, ver­lo­ren die Ti­tel über 2,5%. Zu den be­vor­zug­ten Schei­nen zähl­ten der Put-War­rant NOVBLZ so­wie der Call NOVULU.

Eben­falls auf der Ver­lierer­lis­te tauch­te die Cre­dit Suis­se auf. Per­so­nel­le Ve­rän­de­run­gen sor­gen für Un­si­cher­heit: Ro­bert Jain, Glo­bal Head of As­set Ma­nage­ment, wech­selt zum Hedge Fund Millennium Part­ners. Die Ak­tie gab zeit­wei­se bis zu 3% nach. Re­ger Han­del fand in den Calls WCSCEV, CSGWCU, CSGNEZ statt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.