Schlech­tes­tes Quar­tal des SMI seit der Fi­nanz­kri­se

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - PR

Das ab­ge­lau­fe­ne Quar­tal war in vie­ler­lei Hin­sicht ex­trem. Der Schwei­zer Ak­ti­en­in­dex SMI hat 11,6% ver­lo­ren, so viel wie seit dem vier­ten Quar­tal 2008 nicht mehr, als die Kur­se 17% ein­bra­chen. In Fran­ken hat die Schwei­zer Bör­se deut­lich mehr ein­ge­büsst als eu­ro­päi­sche oder US-Ak­ti­en. Schuld ist das schlech­te Ab­schnei­den der Schwer­ge­wich­te Ro­che und No­var­tis so­wie der Gross­ban­ken.

Be­reits in den ers­ten zwei Wo­chen hat das Fi­nanz­jahr 2016 Ge­schich­te ge­schrie­ben. Die Ab­wer­tung des Ren­min­bis und die Sor­gen um die Welt­kon­junk­tur lös­ten ein Be­ben an den Märk­ten aus. Der Dow Jo­nes In­dus­tri­al er­wisch­te den schlech­tes­ten Jah­res­start seit über hun­dert Jah­ren. Doch auch die Er­ho­lung ab Mit­te Fe­bru­ar war spek­ta­ku­lär. Dass der S&P 500 das Quar­tal im Plus be­en­den konn­te, nach­dem er zu­vor 10% ein­ge­bro­chen war, das gab es noch nie seit den Dreis­si­ger­jah­ren.

Am obe­ren En­de der Per­for­man­cer­ang­lis­te steht mit gros­sem Ab­stand Gold. Für das Edel­me­tall war es in Dol­lar das bes­te Quar­tal seit dreis­sig Jah­ren. Auch An­le­ger, die auf Staats­an­lei­hen ge­setzt ha­ben, kön­nen zu­frie­den sein. Mit lang­wei­li­gen Schwei­zer «Eid­ge­nos­sen» liess sich rund 4% ver­die­nen. Auch US-Staats­an­lei­hen ha­ben Kurs­ge­win­ne er­zielt, die­se wur­den aber durch den schwä­che­ren Dol­lar zu­nich­te­ge­macht. Von den Ak­ti­en­märk­ten ha­ben die Schwel­len­län­der am bes­ten ab­ge­schnit­ten. Auch Schwei­zer Im­mo­bi­li­en­fonds ha­ben ge­mes­sen am In­dex der Bör­se SIX ei­nen statt­li­chen Ge­samt­er­trag von 3,7% er­wirt­schaf­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.