Kei­ne nach­hal­ti­ge Er­ho­lung des Öl­prei­ses

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - OLE HAN­SEN,

Öl zog den Ge­samt­markt An­fang Jahr erst nach un­ten, half aber spä­ter im Quar­tal – zu­sam­men mit ei­nem zö­ger­li­chen Fed –, dass sich der Markt er­hol­te. Aus­sa­gen von Öl­för­de­rern und An­zei­chen ei­ner zu­rück­ge­hen­den US-Öl­för­de­rung konn­ten ge­stie­ge­ne Ex­por­te des Irans ent­ge­gen­wir­ken. Seit dem Jah­res­tief er­hol­te sich der Öl­preis um mehr als 40%. Aber ein Gross­teil der Er­ho­lung stamm­te von der Ein­de­ckung von Short-Po­si­tio­nen. Zwar bes­sern sich die Fun­da­men­tal­da­ten, sie sind aber nicht stark ge­nug, um ei­ne an­hal­ten­de Er­ho- lung zu tra­gen. Das soll­te im zwei­ten Quar­tal zu Seit­wärts­schwan­kun­gen füh­ren.

Die welt­wei­ten La­ger­be­stän­de von Roh­öl blei­ben im his­to­ri­schen Ver­gleich hoch. In den USA wur­de zu­letzt wäh­rend der Gros­sen De­pres­si­on vor 80 Jah­ren ein ähn­li­cher La­ger­be­stand be­ob­ach­tet. Das Über­an­ge­bot bleibt ei­ne Her­aus­for­de­rung für An­le­ger, die auf den Öl­preis und an­hal­ten­de Er­ho­lung über die nächs­ten Jah­re set­zen wol­len. Die Con­tan­go-Dif­fe­renz – der Ab­schlag des na­hen zum fer­ner lie­gen­den Lie­fer­da­tum – ist nun be­son­ders hoch für die Öl­sor­te WTI. Die Ren­di­te für An­le­ger in Öl über Fu­tures oder bör­sen­ge­han­del­te Pro­duk­te (ETP) wird durch Con­tan­go ero­diert.

Wäh­rend die Fu­tures für WTI und Brent bei­de für die­ses Jahr im Plus ste­hen, war die Ren­di­te für An­le­ger ge­rin­ger. Für Brent lag sie bei –2%, we­gen Con­tan­go per­form­te ei­ne WTI-An­la­ge 11 Pro­zent­punk­te dar­un­ter. Das er­klärt, war­um un­ter In­ves­to­ren Brent-Öl die po­pu­lä­re­re An­la­ge war.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.