Was sind die Ni­pa-Ge­win­ne?

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE -

Die zur Be­stim­mung des Shil­ler-KGV ver­wen­de­ten S&P-500-Ge­win­ne sind seit 2001 sys­te­ma­tisch nach un­ten ver­zerrt – das zu­min­dest be­haup­tet Whar­ton-Fi­nanz­pro­fes­sor Je­re­my Sie­gel. Er schlägt vor, statt­des­sen die Un­ter­neh­mens­ge­win­ne aus der volks­wirt­schaft­li­chen Ge­samt­rech­nung (Na­tio­nal In­co­me and Pro­duct Ac­counts, Ni­pa) für die Ak­ti­en­markt­be­wer­tung zu ver­wen­den (vgl. Grafik rechts).

Die­se Da­ten ha­ben den Vor­teil, dass sie vom Bu­reau of Eco­no­mic Ana­ly­sis seit 1928 auf kon­sis­ten­te Wei­se be­rech­net und mit an­de­ren ma­kro­öko­no­mi­schen Da­ten ver­gli­chen und plau­si­bi­li­siert wer­den. Zu­dem sind die Ni­pa-Ge­win­ne we­der durch Än­de­run­gen in der Rech­nungs­le­gung noch durch Ma­ni­pu­la­tio­nen der Un­ter­neh­men be­ein­flusst – in­so­fern dürf­te ih­re Qua­li­tät tat­säch­lich über­le­gen sein. Ba­sis da­für sind die Steu­er­er­klä­run­gen der Un­ter­neh­men, die mit In­for­ma­tio­nen aus der Fi­nanz­buch­hal­tung er­gänzt und – falls nö­tig – ad­jus­tiert wer­den. So wer­den die Zah­len bei­spiels- wei­se um buch­hal­te­ri­sche Son­der­ef­fek­te wie Ab­schrei­bun­gen und Be­tei­li­gungs­ge­win­ne be­rei­nigt, um die Wert­schöp­fung in­ner­halb ei­ner Be­richts­pe­ri­ode mög­lichst ge­nau ab­zu­bil­den.

Al­ler­dings fragt sich, ob mit der Ver­wen­dung von Ni­pa-Ge­win­nen in der Be­wer­tung des S&P-500-In­dex nicht ein­fach ei­ne Ver­zer­rung durch ei­ne an­de­re er­setzt wird, weicht das Ni­pa- doch deut­lich vom S&P-500-Uni­ver­sum ab: Wäh­rend im US-Leit­ba­ro­me­ter 500 der gröss­ten ko­tier­ten Un­ter­neh­men ent­hal­ten sind, um­fasst die volks­wirt­schaft­li­che Ge­samt­rech­nung al­le in den USA do­mi­zi­lier­ten Ge­sell­schaf­ten – auch pri­va­te Kleinst­fir­men. Ih­re Ge­win­ne ent­wi­ckeln sich je­doch nicht zwin­gend im Gleich­schritt mit de­nen in­ter­na­tio­na­ler Lar­ge Caps. Die Bran­chen­zu­sam­men­set­zung un­ter­schei­det sich mit­un­ter eben­falls deut­lich. So trägt der Tech­no­lo­gie­sek­tor in der Ge­samt­rech­nung bloss 5% zur Wert­schöp­fung bei – im S&P 500 sind es rund fünf­mal mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.