Wie sich Banken ab­si­chern

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - JH

Bei ei­nem Swap wer­den fi­xe Zins­zah­lun­gen ge­gen va­ria­ble ge­tauscht. Die Bank leis­tet fi­xe Zins­zah­lun­gen an ei­ne Ge­gen­par­tei und er­hält da­für ei­ne va­ria­ble Zah­lung. Die­se ver­än­dert sich mit den Zin­sen. Stei­gen sie, pro­fi­tiert die ab­si­chern­de Bank da­von, da sie den hö­he­ren Zins­satz er­hält. Ih­re Kos­ten blei­ben in­des kon­stant, sie leis­tet aber im­mer noch die­sel­ben fi­xen Zah­lun­gen, die sie aus dem Hy­po­the­ken­port­fo­lio er­hält. So kann ein be­ste­hen­des Fes­t­hy­po­the­ken­port­fo­lio ge­gen stei­gen­de Zin­sen ab­ge­si­chert wer­den. Zu den Ge­gen­par­tei­en die­ser Swaps ge­hö­ren z.B. Ver­si­che­run­gen oder in­sti­tu­tio­nel­le An­le­ger. Ak­tu­ell sind das In­ves­to­ren, die nicht von stei­gen­den Zin­sen aus­ge­hen, oder An­le­ger, die sich ei­ne fi­xe Zah­lung si­chern möch­ten. Ei­ne Ab­si­che­rungs­mög­lich­keit fin­det sich in je­dem Um­feld, es ist ei­ne Sa­che des Prei­ses. «Die Zin­sen am Hy­po­thekar­markt ver­än­der­ten sich in den letz­ten Mo­na­ten haupt­säch­lich auf­grund schwan­ken­der Ab­si­che­rungs­kos­ten» , sagt Fre­dy Ha­sen­mai­le, Lei­ter Im­mo­bi­li­en­ana­ly­se bei Cre­dit Suis­se.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.