Zum Ab­war­ten ge­zwun­gen

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - T. Ro­we Pri­ce

Im Vor­feld der Sit­zung der Bank von Ja­pan (BoJ) am Don­ners­tag ga­ben die Ren­di­ten ja­pa­ni­scher Staats­an­lei­hen (JGB) die­se Wo­che leicht nach. Der an­hal­ten­de Trend der tie­fen In­fla­ti­on und das ver­hal­te­ne Wachs­tum las­sen es wahr­schein­lich wer­den, dass die BoJ wei­ter lo­ckert. Das könn­te in Form von er­höh­ten qua­li­ta­ti­ven Mass­nah­men oder ei­ner Sen­kung der Leit­zin­sen er­fol­gen. Am Di­ens­tag wie­sen zehn­jäh­ri­ge JGB ei­ne Ren­di­te von –0,1% aus, 30-jäh­ri­ge Fäl­lig­kei­ten ren­tier­ten 0,36%.

In den USA zeig­ten sich Tre­a­su­ries we­nig ver­än­dert, da die Märk­te das Er­geb­nis von dem Tref­fen des Fed-Of­fen­markt­aus­schus­ses (FOMC) am Mitt­woch ab­war­ten. Da man all­ge­mein da­von aus­geht, dass die US-Wäh­rungs­hü­ter dies­mal nicht er­neut an der Zins­schrau­be dre­hen, wer­den die Märk­te ge­nau nach Hin­wei­sen su­chen, ob es dann im Ju­ni so weit sein könn­te.

Das Fed wird 2016 wahr­schein­lich die Nor­ma­li­sie­rung nur vor­sich­tig und in nicht re­gel­mäs­si­gen Ab­stän­den an­ge­hen. Das wür­de ihr Zeit ver­schaf­fen, die Aus­wir­kun­gen auf die hei­mi­sche und in­ter­na­tio­na­le Wirt- schaft als auch auf die Fi­nanz­märk­te zu über­prü­fen. Ne­ben der Fed-Ent­schei­dung wer­den auch die kom­men­den Ver­öf­fent­li­chun­gen der Wirt­schafts­da­ten auf In­ter­es­se stos­sen. So wird das US-Han­dels­mi­nis­te­ri­um am Don­ners­tag die vor­läu­fi­gen Schät­zun­gen für das Wachs­tum im ers­ten Quar­tal 2016 ver­öf­fent­li­chen. Im Vor­feld ren­tie­ren zehn­jäh­ri­ge US-Tre­a­su­ries mit 1,89%.

Die Ren­di­ten von bri­ti­schen Staats­an­lei­hen blie­ben in der Nä­he der jüngs­ten Hochs vor der Ver­öf­fent­li­chung des BIP im ers­ten Quar­tal am Mitt­woch. Die Märk­te wer­den den Bericht da­hin­ge­hend über­prü­fen, in­wie­fern das kom­men­de Br­ex­it-Re­fe­ren­dum ei­nen Ein­fluss auf die bri­ti­sche Wirt­schaft hat. Die Bri­ten stim­men am 23. Ju­ni dar­über ab, ob sie in der Eu­ro­päi­schen Uni­on blei­ben oder sie ver­las­sen wol­len. So­wohl das Ab­stim­mungs­er­geb­nis als auch die mög­li­chen Aus­wir­kun­gen ei­nes Vo­tums für den Aus­tritt auf die bri­ti­sche Wirt­schaft sind un­klar. Vor die­sem Hin­ter­grund dürf­te mit nä­her rü­cken­dem Ab­stim­mungs­ter­min die Vo­la­ti­li­tät bei bri­ti­sche An­la­gen noch zu­neh­men. Am Di­ens­tag ren­tier­ten zehn­jäh­ri­ge bri­ti­sche Guilts mit 1,61%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.