ZRa­ting

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN -

zRa­ting er­stellt seit 2011 Ab­stim­mungs­emp­feh­lun­gen. Da­mals war die­ses Ge­schäft noch Teil von zCa­pi­tal, ei­nem vor acht Jah­ren ge­grün­de­ten Ver­mö­gens­ver­wal­ter mit Fo­kus auf Schwei­zer Ak­ti­en. Vor zwei Jah­ren wur­de das Ge­schäft mit Ak­tio­närs­dienst­leis­tun­gen und Cor­po­ra­teGo­ver­nan­ce-Ana­ly­sen von der Ver­mö­gens­ver­wal­tung ge­trennt: zRa­ting war ge­bo­ren. Seit 2015 ist zRa­ting ein Teil der Nach­hal­tig­keits­agen­tur In­ra­te.

In­ra­te wur­de 1990 ge­grün­det. Das Un­ter­neh­men ge­hört der Stif­tung Pier-Lu­i­gi Gio­van­ni­ni, der In­fras AG, der NEST Pen­si­ons­kas­se und ei­ni­gen Mit­ar­bei­tern so­wie Ver­wal­tungs­rä­ten. Der Fo­kus von zRa­ting liegt auf der Ver­bes­se­rung der Cor­po­ra­te Go­ver­nan­ce. Das Un­ter­neh­men mit Sitz in Zü­rich be­schäf­tigt vier Mit­ar­bei­ter und bie­tet Stimm­rechts­emp­feh­lun­gen so­wie -ver­tre­tun­gen zu 170 Un­ter­neh­men aus dem Swiss Per­for­mance In­dex an. Ge­lei­tet wird zRa­ting seit 2016 von Chris­to­phe Vo­lon­té, der zu­vor den Stimm­rechts­be­ra­ter BIA ge­grün­det hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.