Twit­ter ge­er­det

Finanz und Wirtschaft - - TECHNOLOGIE -

Das war wie­der ei­ne ra­ben­schwar­ze Wo­che für Twit­ter: Nach Vor­la­ge der Zah­len ver­lo­ren die Ak­ti­en des Kurz­nach­rich­ten­diens­tes 15% – und das oh­ne­hin schon deut­lich un­ter dem Ni­veau des Bör­sen­gangs vom Herbst 2013. Da­mals kos­te­ten Twit­ter 26 $. Zwar ge­lang es un­ter der Füh­rung von CEO und Mit­grün­der Jack Dor­sey end­lich, wie­der mehr Nut­zer zu be­geis­tern. 310 Mio. Twit­te­rer schau­en jetzt min­des­tens ein­mal im Mo­nat in ih­ren Ac­count. Doch an­ders als Face­book schafft es Twit­ter nicht so gut, die Ak­ti­vi­tät der Nut­zer über Wer­be­kun­den zu mo­ne­ta­ri­sie­ren. Der Um­satz fiel ge­rin­ger aus als ge­dacht. Das Un­ter­neh­men ar­bei­tet wei­ter mit Ver­lust. Kein Kauf.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.