Bank of Ja­pan ent­täuscht

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - ACCURO GROUP

Nin­ten­do kün­digt neue Kon­so­le an. Co­ca-Co­la fu­sio­niert in Ja­pan.

sichts­be­hör­den in Hong­kong ent­schie­den, dass die Ali­ba­ba Group bei der Über­nah­me der Ali­ba­ba He­alth In­for­ma­ti­on Tech­no­lo­gy (5.25 HK-$, +2,7%) ge­gen gel­ten­des Recht ver­stos­sen hat.

Ent­täuscht zeig­ten sich die Bör­sia­ner, dass die Bank of Ja­pan (BoJ) ih­re Geld­po­li­tik nicht noch mehr lo­ckert. Der Yen fes­tig­te sich und drück­te in der Han­dels­wo­che auf die Ex­port­wer­te. Die BoJ be­sitzt durch ihr mas­si­ves Kauf­pro­gramm be­reits 55% aller Ja­panETF und fi­gu­riert bei über 200 Nik­kei-225-Kon­zer­nen un­ter den zehn gröss­ten Ak­tio­nä­ren. Beim In­dex­schwer­ge­wicht Fast Re­tailing (29 185 Yen, –8,7%) kon­trol­liert BoJ 9% der Ti­tel.

Ja­pan Steel Works (429 Yen, +9,7%) über­rasch­te mit ei­ner Er­hö­hung sei­ner Ge­winn­pro­gno­se. Ein Ge­winn­rück­gang im ers­ten Quar­tal und ei­ne pes­si­mis­ti­sche Jah­res­pro­gno­se drück­ten die Va­lo­ren von Ca­non (3112 Yen, –8%). Nin­ten­do (15 155 Yen, –11,6%) er­war­tet ei­nen mas­si­ven Ein­bruch bei den Ver­käu­fen sei­ner Spiel­kon- so­le Wii U in den nächs­ten Mo­na­ten, wes­halb das Un­ter­neh­men am Nach­fol­ger NX ar­bei­tet, der 2017 auf den Markt kom­men soll. Es wird ge­mun­kelt, die NX-Kon­so­le wür­de An­dro­id als Be­triebs­sys­tem ver­wen­den.

Nach ers­ten Schät­zun­gen könn­te der Skan­dal um ge­fälsch­te Ver­brauchs­da­ten den Au­to­bau­er Mitsu­bi­shi Mo­tors (449 Yen, –10,9%) bis zu 1 Mrd. $ kos­ten. Seit dem 20. April sind die hei­mi­schen Be­stel­lun­gen um 50% ein­ge­bro­chen. Mitsu­bi­shi Mo­tors konn­te die Wo­gen et­was glät­ten, in­dem das Un­ter­neh­men er­klär­te, bei den seit 2013 in den USA ver­kauf­ten Mo­del­len sei­en die Ver­brauchs­an­ga­ben kor­rekt. Co­caCo­la East Ja­pan (2018 Yen, +9,4%) und Co­ca-Co­la West Ja­pan (2990 Yen, +8,5%) kün­dig­ten ih­re über­fäl­li­ge Fu­si­on an.

In Ko­rea mel­de­te Hy­un­dai Mo­tor (143 500 Won, –5%) zum neun­ten Mal in Fol­ge ei­nen Rück­gang des Quar­tals­ge­winns. Un­ter dem Strich ver­dien­te der Au­to­bau­er 1,47 Mrd. $. Vor al­lem der har­te Wett­be­werb mit chi­ne­si­schen Her­stel­lern führ­te da­zu, dass Hy­un­dai im ab­ge­lau­fe­nen Quar­tal nur 1,1 Mio. Fahr­zeu­ge ver­kauf­te. Samsung Elec­tro­nics (1 245 000 Won, –2,7%) stei­ger­te wie er­war­tet dank gu­ter Ver­käu­fe sei­nes neu­en S7-Smart­pho­nes den Quar­tals­ge­winn um 12%. Der Quar­tals­ge­winn des ma­lay­si­schen Ver­sor­gers Te­na­ga Na­sio­nal Ber­had (14.36 Ring­git, –1%) schrumpf­te um 39%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.