Schnaps­bren­ner

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE -

Bai­jiu ist für vie­le Chi­ne­sen, was Wod­ka für die Rus­sen ist – ein zen­tra­ler Be­stand­teil je­des ge­müt­li­chen Bei­sam­men­seins. So wer­den von dem auf Ge­trei­de­ba­sis her­ge­stell­ten Schnaps jähr­lich über 10 Mrd. Li­ter kon­su­miert. Zu den be­kann­tes­ten Pro­du­zen­ten ge­hört Wu­li­an­gye Yi­bin: Seit 1998 bie­tet das Un­ter­neh­men ei­ne gan­ze Rei­he von al­ko­ho­li­schen Ge­trän­ken an, legt den Fo­kus da­bei aber klar auf Bai­jiu. Pe­kings Kampf ge­gen die Kor­rup­ti­on hat der er­folgs­ver­wöhn­ten Bran­che nun aber ei­nen mas­si­ven Ka­ter ein­ge­brockt – zähl­ten doch ge­ra­de teu­re Spi­ri­tuo­sen zu den be­lieb­ten «Tür­öff­nern». Auch scheint sich die jün­ge­re Ge­ne­ra­ti­on vom Bai­jiu ten­den­zi­ell ab­zu­wen­den und west­li­che Drinks zu be­vor­zu­gen. Ob sich um­ge­kehrt die chi­ne­si­sche Spe­zia­li­tät im Aus­land ne­ben Wod­ka, Rum, Te­qui­la und Co. eta­blie­ren kann, wird von Ana­lys­ten an­ge­zwei­felt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.