Va­li­ant wird es schwer ha­ben

Finanz und Wirtschaft - - NANZ - VA

Die Re­gio­nal­bank Va­li­ant hält sich in schwie­ri­gem Um­feld sta­bil. Das In­sti­tut über­rascht mit ei­ner 6%igen Stei­ge­rung des Neun­mo­nats­ge­winns auf 76 Mio. Fr. Die Ver­bes­se­rung kommt al­ler­dings durch ei­ne Auf­lö­sung von Kre­dit­ri­si­ko­vor­sor­ge und den Er­lös aus dem Ver­kauf von Im­mo­bi­li­en zu­stan­de. Der Er­trag stieg denn auch nur 1% auf 281 Mio. Fr.

Die bei­den Haupter­trags­pfei­ler – das Zins- und das Kom­mis­si­ons­ge­schäft – blei­ben un­ter Druck. Zwar konn­te die Zins­mar­ge durch Vo­lu­men­stei­ge­rung sta­bil ge­hal­ten wer­den. Doch zu­künf­ti­ge Aus­lei­hun­gen wer­den mit nied­ri­ge­ren Zin­sen die Ver­dienst­span­ne ab­schmel­zen las­sen. Zu­min­dest für das Ge­samt­jahr 2016 er­war­tet Va­li­ant wie bis­her noch ein ge­gen­über dem Vor­jahr «leicht hö­he­res Jah­res­er­geb­nis».

Die Ak­ti­en der Re­gio­nal­bank kom­men mit ei­nem Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis von 13 (2017) in Re­la­ti­on zur Ver­gleichs­grup­pe am güns­tigs­ten da­her. Das In­sti­tut ver­fügt aber – an­ders als die meis­ten Kan­to­nal­ban­ken – nicht über ei­ne Staats­ga­ran­tie. Zu­dem sind die Ef­fi­zi­enz und die Ei­gen­ka­pi­tal­ren­ta­bi­li­tät ver­bes­se­rungs­wür­dig.

Va­li­ant ist sta­bil un­ter­wegs und ver­folgt ei­ne Wachs­tums­stra­te­gie. An­le­ger müs­sen aber be­ach­ten, dass im ak­tu­el­len Um­feld von den Ti­teln kei­ne gros­sen Kurs­sprün­ge zu er­war­ten sind.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.