An­le­ger keh­ren Ak­ti­en­fonds den Rü­cken

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - PR

In der Wahr­neh­mung der meis­ten Schwei­zer An­le­ger ist das Bör­sen­jahr 2016 ein Trau­er­spiel. Mehr als 12% liegt der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) im Mi­nus, vor al­lem we­gen des ho­hen Ge­wichts der Phar­ma­ti­tel. Doch glo­bal be­trach­tet ist die Bi­lanz für Ak­ti­en gar nicht so schlecht. Die USBör­sen er­reich­ten im Som­mer ihr All­zeit­hoch. In Bra­si­li­en ha­ben sich die Kur­se fast ver­dop­pelt. Das hält An­le­ger aber nicht da­von ab, sich grund­sätz­lich ge­gen Ak­ti­en zu ent­schei­den. Das zei­gen die ak­tu­el­len Da­ten der Zu- und Ab­flüs­se in Fonds nach An­la­ge­klas­sen (vgl. Gra­fik).

Seit An­fang Jahr ha­ben die In­ves­to­ren welt­weit per sal­do 235 Mrd. $ aus Ak­ti­en­an­la­ge­fonds ab­ge­zo­gen. Das sind mehr als 4% des ver­wal­te­ten Vo­lu­mens. Ge­mil­dert wur­de der Exo­dus aus Ak­ti­en durch den an­hal­ten­den Er­folg von bör­sen­ge­han­del­ten Fonds (Ex­ch­an­ge Tra­ded Funds, ETF). Sie zo­gen 85 Mrd. $ neu­es Geld an, wo­durch sich das Mi­nus bei Ak­ti­en­kol­lek­tiv­an­la­gen auf 150 Mrd. $ re­du­ziert.

Wenn es bis En­de De­zem­ber da­bei bleibt, ist 2016 mit ei­nem Geld­ab­fluss von 2% des ver­wal­te­ten Vo­lu­mens das schlech­tes­te Ak­ti­en­jahr seit 2009. Nur Ak­ti­en­fonds auf Ja­pan und auf Schwel­len­län­der ver­wal­ten et­was mehr Geld als zu Jah­res­be­ginn. Am meis­ten Rück­nah­men ver­zeich­ne­ten Fonds mit Fo­kus Eu­ro­pa.

An­lei­hen­fonds (in­klu­si­ve ETF) da­ge­gen er­freu­en sich auch die­ses Jahr sub­stan­zi­el­ler Zuflüs­se. Mehr als 180 Mrd. $ sind in den ver­gan­ge­nen zehn Mo­na­ten in Bond­fonds ge­flos­sen – trotz re­kord­tie­fer Ren­di­ten und An­zei­chen ei­ner Zins­wen­de wäh­rend der ver­gan­ge­nen Wo­chen.

Drei Schocks reich­ten die­ses Jahr, um den Ap­pe­tit auf Ak­ti­en zu ver­der­ben und die Nach­fra­ge nach An­lei­hen­fonds an­zu­hei­zen. An­fang Jahr schüt­tel­te Chi­nas Ab­wer­tungs­po­li­tik die Märk­te durch­ein­an­der, dann die EU-Ab­stim­mung in Gross­bri­tan­ni­en. Seit Wo­chen sind es nun die US-Prä­si­dent­schafts­wah­len, die die In­ves­to­ren auf Tr­ab hal­ten.

2016 ist aber kein Aus­nah­me­jahr. Seit der Fi­nanz­kri­se ha­ben Ob­li­ga­tio­nen­fonds mit Aus­nah­me von 2013 je­des Jahr mehr Geld an­ge­zo­gen als Ak­ti­en­fonds. Das ist be­mer­kens­wert, schliess­lich gab es in die­ser Pha­se we­der in den USA noch in Deutsch­land oder der Schweiz ei­ne Re­zes­si­on. Der Schock der Fi­nanz­kri­se 2008/09 sitzt aber of­fen­sicht­lich so tief, dass Ak­ti­en von der gros­sen Mas­se der In­ves­to­ren im­mer noch ge­mie­den wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.