Zur Person

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE -

Jim Bi­an­co zählt un­ter in­sti­tu­tio­nel­len In­ves­to­ren zu den am meis­ten be­ach­te­ten Stra­te­gen. Sein täg­li­cher Markt­kom­men­tar ist für vie­le Ma­na­ger von Hedge Funds, An­la­ge­fonds oder Pen­si­ons­kas­sen­gel­dern Pflicht­lek­tü­re und sticht durch ori­gi­nel­le Gra­fi­ken her­aus. Er ist zu­dem ein ge­frag­ter Gast bei Bör­sen­sen­dern wie Bloom­berg TV und CNBC. Bi­an­co scheut sich da­bei auch nicht, dem Kon­sens zu wi­der­spre­chen. Sein Un­ter­neh­men Bi­an­co Re­se­arch, das zum Bro­ker Ar­bor Re­se­arch & Tra­ding ge­hört, star­te­te er 1990. Da­vor ar­bei­te­te er als Markt­tech­ni­ker und Stra­te­ge für den US-Han­del von UBS, She­ar­son Leh­man Bro­thers und das In­vest­ment­haus First Bos­ton, das spä­ter von Cre­dit Suis­se ge­kauft wur­de. Bi­an­co lebt in Chi­ca­go und ist ein gros­ser Fan des lo­ka­len Base­ball­teams Whi­te Sox.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.