Die Ren­di­ten stei­gen

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - OB­LI­GA­TIO­NEN SCHWEIZ MAN­FRED KRÖLLER

Die Ur­ner KB nimmt als ein­zi­ge Emit­ten­tin nach den US-Wah­len Ka­pi­tal auf.

Seit Mitt­woch ist al­les an­ders. Erst trieb die über­ra­schen­de Wahl von Do­nald Trump An­le­ger kurz­fris­tig in si­che­re Hä­fen. Doch dann dreh­te der Trend ganz schnell. Al­lent­hal­ben stei­gen nun die Ren­di­ten (vgl. Sei­te 22). Das von Trump an­ge­kün­dig­te Aus­ga­ben­pro­gramm und stei­gen­de In­fla­ti­ons­er­war­tun­gen sorg­ten für den ra­schen Stim­mungs­wech­sel. So sprang die Ren­di­te zehn­jäh­ri­ger «Eid­ge­nos­sen» von –0,365% am Mitt­woch auf –0,21% am Frei­tag­abend. Die Ren­di­te ver­gleich­ba­rer deut­scher Bun­des­an­lei­hen leg­te von 0,18 auf 0,31% zu.

Nach der po­si­ti­ven Markt­re­ak­ti­on auf die US-Wahl bleibt die Wahr­schein­lich­keit ei­ner Leit­zins­er­hö­hung in den USA im De­zem­ber «ex­trem hoch», meint die Bant­le­on Bank. Des­halb soll­ten die US-Ren­di­ten wei­ter stei­gen. Par­al­lel da­zu sei auch ein mo­de­ra­ter An­stieg der deut­schen Bund­ren­di­ten zu er­war­ten.

Ob­li­ga­tio­nen mit gu­ter Bo­ni­tät spie­len ih­re Rol­le als Port­fo­li­o­sta­bi­li­sa­tor aus «und sind des­halb zu be­hal­ten», rät die St. Gal­ler Kan­to­nal­bank (SGKB). «An un­se­rem Aus­blick für die Zin­sen hat sich auf­grund der Wahl Trumps nichts ge­än­dert», heisst es wei­ter.

Be­glei­tet von der Zürcher Kan­to­nal­bank (ZKB) und in Ei­gen­re­gie (oh­ne Buch) kam am Mitt­woch Ur­ner Kan­to­nal­bank 2016/2026 über 100 Mio. Fr. Bei ei­nem Aus­ga­be­preis von 100,227% be­trug die Ren­di­te 0,102%. An Ren­di­te­auf­schlag (Spre­ad) gab es 18 Ba­sis­punk­te (Bp) über Swap-Mit­te.

Der Bund hat auf sei­ner Mo­nats­auk­tio­nen am Mitt­woch die im Mai plat­zier­te Bun­des­an­lei­he Eid­ge­nos­sen­schaft 2016/2058 um 236,3 Mio. Fr. 836,33 Mio. auf­ge­stockt. Es gin­gen Ge­bo­te über 293 Mio. Fr. ein. Bei ei­nem Ein­heits­preis von 115% stell­te sich die Ren­di­te auf 0,129%.

Das Eid­ge­nös­si­sche Fi­nanz­de­par­te­ment (EFD) und die Schwei­ze­ri­sche Na­tio­nal­bank (SNB) ha­ben die Ver­ein­ba­rung über die Ge­winn­aus­schüt­tung der SNB für 2016 bis 2020 un­ter­zeich­net. Die SNB zahlt jähr­lich wie bis­her Bund und Kan­to­nen 1 Mrd. Fr., falls die Aus­schüt­tungs­re­ser­ve po­si­tiv ist. Neu ver­ein­bart wur­de, dass aus­ge­fal­le­ne Aus­schüt­tun­gen in den Fol­ge­jah­ren kom­pen­siert wer­den, wenn es die Re­ser­ve zu­las­se, teilt die SNB mit. Eben­falls neu ist, dass die Aus­schüt­tung auf bis zu 2 Mrd. Fr. er­höht wird, wenn die Re­ser­ve 20 Mrd. Fr. über­schrei­tet.

Moo­dy’s hat erst­mals die Bo­ni­tät von PSP Swiss Pro­per­ty be­wer­tet und das Ra­ting A3 mit sta­bi­lem Aus­blick ver­ge­ben. Moo­dy’s wür­digt da­mit das qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge und gut di­ver­si­fi­zier­te Port­fo­lio an Ge­schäfts- und Wohn­lie­gen­schaf­ten im Wert von 6,3 Mrd. Fr. und die kon­ser­va­ti­ve An­la­ge­po­li­tik der Zu­ger Im­mo­bi­li­en­grup­pe.

Die KfW-Ban­ken­grup­pe hat am Ka­pi­tal­markt in den ers­ten neun Mo­na­ten lang­fris­ti­ge Mit­tel über 61,1 Mrd. € auf­ge­nom­men, teilt die deut­sche För­der­bank mit. Ne­ben Dol­lar und Eu­ro wur­den An­lei­hen in elf wei­te­ren Wäh­run­gen plat­ziert. Für das Ge­samt­jahr sieht die KfW die Auf­nah­me von 70 bis 75 Mrd. € vor. An der SIX Swiss Ex­ch­an­ge hat das In­sti­tut sechs Fran­ken­an­lei­hen im Vo­lu­men von 2,675 Mrd. Fr. aus­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.