Oras­com sind im­mer bil­li­ger

Finanz und Wirtschaft - - KONSUM - ML

Die Zah­len zum drit­ten Quar­tal der Oras­com De­ve­lop­ment Hol­ding sind er­nüch­ternd: ein Um­satz von 60,5 Mio. Fr., ein Brut­to­ge­winn von 2,2 Mio. Fr. und ein Ver­lust von 19,4 Mio. Fr. Seit Jah­res­be­ginn be­läuft sich der Ver­lust in­klu­si­ve Min­der­hei­ten nun auf 71,7 Mio. Fr. Wie das Un­ter­neh­men schreibt, wur­de das Ge­schäft wei­ter­hin durch die «po­li­ti­schen und öko­no­mi­schen Un­si­cher­hei­ten in Ägyp­ten be­ein­träch­tigt». Bes­se­rung ist vor­erst kei­ne in Sicht.

Die Hoff­nungs­lo­sig­keit spie­gelt sich im Ak­ti­en­kurs. Die Ti­tel sind im Ta­ges­ver­lauf auf ein neu­es All­zeit­tief ge­sun­ken. Seit Jah­res­be­ginn ha­ben sie 44% ver­lo­ren, seit der Ko­tie­rung im Mai 2008 gar 97%. Licht­bli­cke sind noch kei­ne aus­zu­ma­chen. Die Ge­schäf­te in Ägyp­ten wer­den wei­ter be­las­ten, und die Des­ti­na­tio­nen in Oman und Mon­te­ne­gro sind noch zu we­nig gross, um das Re­sul­tat ins Po­si­ti­ve dre­hen zu kön­nen. Aus In­ves­to­ren­sicht heisst es dar­um wei­ter­hin Hän­de weg.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.