Un­ter­neh­men lo­cken mit der Di­vi­den­de

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - BA

Gleich meh­re­re Schwer­ge­wich­te des Schwei­zer Ak­ti­en­mark­tes ha­ben in der ab­ge­lau­fe­nen Wo­che mit Aus­sa­gen zu ih­rer Aus­schüt­tungs­po­li­tik auf sich auf­merk­sam ge­macht: Swiss­com, Zu­rich In­suran­ce und La­far­geHol­cim. Der Tele­com­kon­zern Swiss­com er­klär­te ein wei­te­res Mal, mit mehr als 22 Fr. je Ti­tel sei bis auf wei­te­res nicht zu rech­nen. Gleich­wohl bie­ten die Pa­pie­re der­zeit 5,1% Ren­di­te (vgl. Sei­ten 5, 17). Die Ak­ti­en des Wett­be­wer­bers Sun­ri­se kom­men so­gar auf 5,25% und lie­gen mit an der Spit­ze der Schwei­zer Ti­tel (vgl. Ta­bel­le). Und ge­mäss Sun­ri­seMa­nage­ment sind die Chan­cen auf ei­ne wach­sen­de Di­vi­den­de in­takt.

Mehr Span­nung als im Tele­com­sek­tor herrsch­te in Sa­chen Di­vi­den­de in Be­zug auf Zu­rich In­suran­ce. Der Ver­si­che­rungs­kon­zern hat am Don­ners­tag letz­te Zwei­fel an der Hö­he der Aus­schüt­tung aus­ge­räumt. Sie soll für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr nicht wie be­fürch­tet sin­ken, son­dern un­ver­än­dert ho­he 17 Fr. be­tra­gen (vgl. Sei­te 7), wo­mit die Ak­ti­en mit ei­ner Di­vi­den­den­ren­di­te von 6,4% Schwei­zer Spit­zen­rei­ter sind. Der Ze­men­trie­se La­far­geHol­cim hat am Frei­tag an­ge­kün­digt, die Aus­schüt­tung je Ti­tel auf 2 Fr. zu er­hö­hen, zu­dem sei künf­tig mit Son­der­di­vi­den­den zu rech­nen (vgl. Sei­te 11).

Um ei­ne Ak­tie zu be­wer­ten, darf nicht ein ein­zi­ges Kri­te­ri­um al­lein her­an­ge­zo­gen wer­den. An­ge­sichts des Nied­rig­zins­um­felds hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Di­vi­den­den­ren­di­te zwar an Ge­wicht ge­won­nen. Nun ge­hen vie­le Markt­teil­neh­mer aber da­von aus, dass die Zins­wen­de er­reicht sein könn­te. Auch wenn die ak­tu­el­len Di­vi­den­den­ren­di­ten selbst bei stei­gen­den Zin­sen weit über der Ren­di­te von Staats­an­lei­hen lie­gen, die Ri­si­ken für Kurs­rück­schlä­ge neh­men den­noch zu.

Skep­sis ist aus Sicht des An­le­gers zu­dem an­ge­bracht, wenn die Aus­schüt­tung auf Dau­er na­he an den Ge­winn her­an­reicht oder ihn so­gar über­steigt. Das ist der­zeit et­wa bei Wal­ter Mei­er, GAM oder Burk­hal­ter der Fall. Es be­steht die Ge­fahr, dass die Sub­stanz des Un­ter­neh­mens an­ge­grif­fen wird und so­mit die Ge­samt­per­for­mance der Ti­tel lei­det.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.