Ent­war­nung

Finanz und Wirtschaft - - MEI­NUNG -

Ita­li­en lehnt die Ver­fas­sungs­re­form ab – und Mat­teo Ren­zi bleibt Prä­si­dent. So lau­tet der ak­tu­el­le Kon­sens zum Aus­gang der Ab­stim­mung vom 4. De­zem­ber (vgl. Sei­ten 19 und 20). Von der Auf­re­gung, die um den Wahl­ter­min und den be­fürch­te­ten Rück­tritt Ren­zis herrsch­te, ist nicht mehr viel zu spü­ren. An den Märk­ten zähl­te die Ab­stim­mung zu den drei Ex­trem­ri­si­ken die­ses Jah­res.

Ist al­so al­les nur halb so schlimm? Wenn man die Markt­re­ak­ti­on auf die bei­den bis­he­ri­gen Scho­cker be­trach­tet, lau­tet die Ant­wort: ja. Beim Br­ex­it dau­er­te der Ein­bruch zwei Ta­ge. Heu­te no­tie­ren die wich­tigs­ten eu­ro­päi­schen Ak­ti­en­märk­te hö­her als vor dem Ent­scheid der Bri­ten, die Eu­ro­päi­sche Uni­on zu ver­las­sen. Der ver­meint­li­che Bör­sen­schreck Do­nald Trump ver­moch­te die An­le­ger gar nur ein paar St­un­den ein­zu­schüch­tern. Schreibt man die Ent­wick­lung fort, wird die Re­ak­ti­on auf ein un­lieb­sa­mes Re­sul­tat in Ita­li­en höchs­tens noch lo­kal aus­fal­len. Die Mai­län­der Bör­se mag kor­ri­gie­ren, die Ren­di­te auf ita­lie­ni­sche Staats­an­lei­hen an­zie­hen. Doch die bis vor kur­zem be­fürch­te­te An­ste­ckung an­de­rer Pe­ri­phe­rie­län­der, die die gan­ze Eu­ro­zo­ne mit in den Ab­grund reis­sen könn­te, dürf­te aus­blei­ben. Das si­gna­li­sie­ren die weit nied­ri­ge­ren Ri­si­ko­auf­schlä­ge für spa­ni­sche Staats­pa­pie­re be­reits heu­te.

Ist al­so al­les in But­ter? Nein. Nie­mand weiss, wie gut die US-Wirt­schaft den durch die Wahl von Do­nald Trump aus­ge­lös­ten Zins­sprung und den star­ken Dol­lar ver­kraf­tet. Die Eu­ro­kri­se schwelt wei­ter. Der Aus­stieg aus der lo­cke­ren Geld­po­li­tik wird holp­rig sein – wenn er denn über­haupt je ge­lingt. Der welt­wei­te Auf­stieg des Po­pu­lis­mus und die zu­neh­men­den Ab­schot­tungs­ten­den­zen könn­ten ei­nes Tages un­schö­ne Fol­gen ha­ben. Die­ser Tag wird aber nicht der 4. De­zem­ber sein, son­dern un­an­ge­kün­digt kom­men.

Res­sort­lei­ter zum The­ma I ta­li­en

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.