IPO er­gänzt Im­mo­sek­tor

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ/IMMOBILIEN - GA

Va­ria US Pro­per­ties bie­tet dem Schwei­zer An­le­ger ei­ne Al­ter­na­ti­ve zu her­kömm­li­chen In­vest­ments im Im­mo­bi­li­en­sek­tor. Zu be­ach­ten ist al­ler­dings das Dol­lar­ri­si­ko. Va­ria US Pro­per­ties bringt ih­re Ak­ti­en zu 35 Fr. an die Bör­se. Mit dem Er­lös von net­to 118 Mio. Fr. will sie das Port­fo­lio an Miet­woh­nun­gen in den USA er­wei­tern. Als ers­ter Han­dels­tag ist der 8. De­zem­ber vor­ge­se­hen.

Der Bör­sen­gang um­fasst bis zu 3,56 Mio. neu aus­zu­ge­ben­de Na­men­ak­ti­en be­ste­hend aus bis zu 3,10 Mio. An­tei­len aus ei­ner Ka­pi­tal­er­hö­hung und bis zu 464 562 Ti­teln aus ei­ner Mehr­zu­tei­lungs­op­ti­on. Zu­sam­men mit den be­ste­hen­den Va­lo­ren wird Va­ria bis zu 6,65 Mio. Ak­ti­en aus­ge­ge­ben ha­ben, dop­pelt so vie­le wie jetzt. Auf Ba­sis des Aus­ga­be­prei­ses von 35 Fr. er­gibt das ei­nen Bör­sen­wert von 217 bis 233 Mio. Fr.

Die im No­vem­ber 2015 ge­grün­de­te Va­ria US Pro­per­ties be­sitzt ein Port­fo­lio mit 5000 Miet­woh­nun­gen in drei­zehn US-Bun­des­staa­ten im Wert von 300 Mio. $. Sie kon­zen­triert sich auf rasch wach­sen­de Agglo­me­ra­tio­nen von re­gio­na­len Zen­tren ab­seits der Me­tro­po­len. Jau­me Sa­ba­ter Mar­tos, Vi­ze­prä­si­dent des Ver­wal­tungs­rats, wies an der Me­di­en­kon­fe­renz auf den ge­rin­gen Leer­stand von 5,5% und die Ent­wick­lungs­chan­cen hin. Va­ria wer­de in den USA trotz der noch jun­gen Prä­senz be­ach­tet, wo­zu auch der «Swiss Touch» bei­tra­ge.

Die Nach­fra­ge nach preis­güns­ti­gem Wohn­raum wächst in den USA ge­mäss Tom Buck­ley rasch. Buck­ley ist Ana­lyst des von Va­ria er­ko­re­nen As­set-Ma­na­gers Sto­ne­weg. Ziel­grup­pe sei­en jun­ge Fa­mi­li­en und Se­nio­ren, die Wohn­ei­gen­tum auf­ge­ben wol­len oder müs­sen.

Va­ria US Pro­per­ties, die auf ei­ne jähr­li­che Soll­mie­te von 40 Mio. $ kommt, strebt ge­mäss Sa­ba­ter ei­ne Cash­flowRen­di­te von 8 bis 10% an. In­ves­to­ren sol­len mit ei­ner Aus­schüt­tungs­ren­di­te von 6 bis 8% auf dem ag­gre­gier­ten Ka­pi­tal rech­nen kön­nen. Sie ha­ben je­doch die Ri­si­ken des vo­la­ti­len US-Im­mo­bi­li­en­mark­tes und da­zu das Dol­lar­ri­si­ko zu tra­gen. Schwei­zer Imm­ge­sell­schaf­ten wer­fen im Durch­schnitt 4% Ren­di­te ab.

Per En­de Ju­ni (neun Mo­na­te) ver­buch­te Va­ria US Pro­per­ties Ein­nah­men von 18,9 Mio. $ und ei­nen ope­ra­ti­ven Ge­winn oh­ne Auf­wer­tung von 4,2 Mio. $ bzw. inkl. Auf­wer­tung von 13,2 Mio. $. Das er­gab ei­ne Net­to­ren­di­te von 7,3%.

Be­ste­hen­de Ak­tio­nä­re ha­ben bis zum 2. De­zem­ber ein Vor­zeich­nungs­recht. Für neue In­ter­es­sen­ten dau­ert die Zeich­nungs­frist bis 6. De­zem­ber.

Va­ria US Pro­per­ties wä­re das zwei­te Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­men, das 2016 an die SIX geht. Im Ju­li tat dies In­ves­tis, die auf Wohn­im­mo­bi­li­en in der Ro­man­die fo­kus­siert. Ih­re Ak­ti­en no­tie­ren der­zeit gut 6% über dem Aus­ga­be­preis.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.