Sul­zer ver­stärkt das Pum­pen­ge­schäft aus­ser­halb des Öl­sek­tors

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - AM

Die Win­ter­thu­rer In­dus­trie­grup­pe Sul­zer steht in Ver­hand­lun­gen mit den Ei­gen­tü­mer­fa­mi­li­en zum Kauf des fran­zö­si­schen Pum­pen­her­stel­lers En­si­v­al Mo­ret. Mit ei­nem Um­satz von gut 120 Mio. Fr. wür­de das neue Un­ter­neh­men ge­gen 8% zu­sätz­li­ches Ge­schäfts­vo­lu­men zu den Pum­pen­ak­ti­vi­tä­ten bei­tra­gen, zum Grup­pen­um­satz ad­dier­te der Zu­kauf gut 4%. Die Ge­sprä­che fin­den auf ex­klu­si­ver Ba­sis statt, das heisst, En­si­v­al Mo­ret ver­han­delt nur mit Sul­zer. Der Un­ter­neh­mens­wert wird mit 80 Mio. € an­ge­ge­ben und die Trans­ak­ti­on soll im zwei­ten Quar­tal 2017 voll­zo­gen wer­den. Für Sul­zer wä­re En­si­v­al Mo­ret ei­ne Er­gän­zung der Di­vi­si­on Pumps Equip­ment, auf die über die Hälf­te des Um­sat­zes von Sul­zer ent­fällt. Wäh­rend die Win­ter­thu­rer stark auf den Öl- und Gas­sek­tor aus­ge­rich­tet sind so­wie den Was­ser- und Ener­gie­be­reich ab­de­cken, wür­de En­si­v­al Mo­ret ei­ne Er­wei­te­rung der An­ge­bots­pa­let­te auf die Seg­men­te Dün­ge­mit­tel­her­stel­lung, Zu­cker­ver­ar­bei­tung so­wie den Berg­bau und ge­ne­rell die Che­mie be­deu­ten. Tech­no­lo­gisch könn­te sich Sul­zer mit Axi­al­pum­pen für all­ge­mei­ne In­dus­trie­märk­te er­gän­zen. Mit En­si­v­al Mo­ret wür­de Sul­zer nach ei­ge­ner Darstel­lung zu ei­nem Kom­plett­an­bie­ter für ei­nen Gross­teil der in­dus­tri­el­len Gross­ap­pli­ka­tio­nen.

En­si­v­al Mo­ret ge­hört zur pri­vat ge­hal­te­nen Mo­ret In­dus­tries, die sich auf En­gi­nee­ring, Pro­jekt­ma­nage­ment und Pro­zess­au­to­ma­ti­on von An­la­gen der Agrar­in­dus­trie und des Ener­gie­sek­tors spe­zia­li­siert hat. Der Pum­pen­be­reich, der nun an Sul­zer geht, ist mit Pro­duk­ti­ons­wer­ken in Frank­reich, Bel­gi­en, Bra­si­li­en und Chi­na prä­sent. Der nied­ri­ge Kauf­preis si­gna­li­siert ei­ne be­schei­de­ne Ren­ta­bi­li­tät, doch dürf­ten im Sul­zer-Ver­bund Sy­ner­gi­en her­aus­ge­holt wer­den kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.