Ri­si­ko­freu­di­ge Har­ris

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN -

Da­vid Her­ro

Har­ris As­so­cia­tes mit ih­rem Che­fin­ves­tor (Bild) ist ei­gent­lich kein ak­ti­vis­ti­scher In­ves­tor. Har­ris As­so­cia­tes be­zeich­net sich als Va­lue-In­vest­ment­haus, wo­bei Va­lue In­ves­ting ei­gent­lich die Wie­ge des ak­ti­ven An­le­gens dar­stellt.

Her­ro ma­nagt un­ter an­de­ren den Oak­mark In­ter­na­tio­nal Fund, ein 25 Mrd. $ schwe­res In­vest­ment­ve­hi­kel. Ins­ge­samt ver­fügt Har­ris As­so­cia­tes nach ei­ge­nen An­ga­ben über ein ge­wich­ti­ges Pa­ket Ak­ti­en der Cre­dit Suis­se Group von 7,5%.

Bei ver­schie­de­nen Ge­le­gen­hei­ten hat Her­ro in letz­ter Zeit ei­ner ris­kan­te­ren Stra­te­gie der CS das Wort ge­re­det und dem CSVer­wal­tungs­rat ei­ne ei­gent­li­che Kehrt­wen­de na­he­ge­legt. Si­cher­heit wer­de über­be­wer­tet, sag­te er im FuW-In­ter­view und emp­fahl, dass die Gross­bank das aus Ka­pi­tal­grün­den ge­plan­te IPO der Schwei­zer CS-Toch­ter über­den­ken soll­te. «Ist es sinn­voll, kurz­fris­tig über et­was mehr Ka­pi­tal zu ver­fü­gen und da­für die Kon­trol­le über ein at­trak­ti­ves Ge­schäft zu ei­nem ge­wis­sen Grad ab­zu­ge­ben, in­dem man ei­nen Teil zu ei­nem tie­fen Preis ver­kauft?», frag­te er pro­vo­ka­tiv. Die gröss­ten Pro­ble­me in Sa­chen Ei­gen­ka­pi­tal ha­be die Bank wohl hin­ter sich. Die Si­tua­ti­on ha­be sich ge­än­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.