Der Weg der Ver­nunft

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - CA­THE­RI­NE REICHLIN,

Am Devisenmarkt in­ter­ve­nie­ren, um ei­ne Auf­wer­tung der Wäh­rung zu ver­hin­dern, ist ei­ne ganz an­de­re Sa­che als in­ter­ve­nie­ren, um ei­ne Ab­wer­tung zu ver­hin­dern. Zwar sind bei­de Po­si­tio­nen nicht gera­de be­quem, aber die zwei­te ist es noch weit we­ni­ger, und sie stösst schnel­ler an ih­re Gren­zen. Das hat die ägyp­ti­sche Zen­tral­bank nach Mo­na­ten des Kamp­fes schmerz­lich er­fah­ren: Im No­vem­ber ris­kier­te sie ei­ne Dol­lar­knapp­heit und muss­te die Zü­gel ih­rer Wäh­rung schlei­fen las­sen. Gleich­zei­tig mit der Auf­ga­be der De­vi­sen­kon­trol­len hob die Zen­tral­bank den Leit­zins um 3 Pro­zent­punk­te an und lei­te­te ein Re­for­men ein.

Die Re­ak­ti­on des ägyp­ti­schen Pfunds war bru­tal: In nicht ein­mal ei­ner Wo­che ver­teu­er­te sich der Dol­lar von 8.85 auf 17.50 ägyp­ti­sche Pfund/$, um sich an­schlies­send bei 16.50 ein­zu­pen­deln. In­fol­ge­des­sen stieg die In­fla­ti­on in Ägyp­ten sprung­haft auf fast 30%.

Al­ler­dings hat der Markt die Ve­rän­de­run­gen eher po­si­tiv auf­ge­nom­men. Ein Be­leg da­für ist der Er­folg der En­de Ja­nu­ar auf­ge­leg­ten ägyp­ti­schen Staats­an­lei­hen. Bei ei­nem Emis­si­ons­vo­lu­men von 4 Mrd. $, ver­teilt auf drei Tran­chen über fünf, zehn und dreis­sig Jah­re, über­stieg die Nach­fra­ge 13,5 Mrd. $. So wer­den bei der dreis­sig­jäh­ri­gen An­lei­he statt ur­sprüng­lich mehr als 530 Bp ge­gen­über der US-Re­fe­renz­an­lei­he nur noch 480 Bp Auf­schlag ge­bo­ten, was ei­ner Ver­teue­rung von 6,5% in­ner­halb ei­nes knap­pen Mo­nats ent­spricht. Der ägyp­ti­sche PMI bleibt zwar un­ter 50, ist je­doch im Fe­bru­ar um 3 Punk­te auf 46,7 ge­stie­gen. Das ist der stärks­te mo­nat­li­che Zu­wachs seit drei Jah­ren. Seit der Än­de­rung der Wech­sel­kurs­po­li­tik hat das ägyp­ti­sche Pfund fast 40% an Wert ver­lo­ren, doch der Ak­ti­en­markt ver­zeich­net ein Plus von 44%. Dol­lar strö­men ins Land, und Aus­län­der in­ves­tie­ren wie­der mehr in Ägyp­ten. Die Pri­vat­wirt­schaft zeigt sich op­ti­mis­tisch wie seit acht Mo­na­ten nicht mehr. Zwar blei­ben noch gros­se Pro­ble­me zu über­win­den, aber seit kur­zem weht ein fri­scher Wind des Auf­schwungs in Ägyp­ten, das im Fe­bru­ar mit +2,91% die bes­te Per­for­mance al­ler Schwel­len­län­der er­zielt hat (ge­mäss USD-EM-In­dex). Die Wäh­rungs­po­li­tik neu zu ord­nen und Re­for­men ein­zu­lei­ten, kann sich manch­mal auch aus­zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.