Ban­ken­wer­te er­ho­len sich

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - BAR­BA­RA SCHMIDT

Gross­ak­tio­när Mar­tin Eb­ner steigt bei Mo­bi­le­zo­ne aus. Bos­sard und Kar­dex lie­fern Re­kord­zah­len.

Dank leich­ter Avan­cen zum Wo­che­n­en­de hat der Schwei­zer Ak­ti­en­markt den Tau­cher zu Wo­chen­be­ginn aus­ge­gli­chen. Der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) no­tier­te im Wo­chen­ver­gleich un­ver­än­dert auf 8667.

Die Gross­ban­ken­ti­tel CS Group (–2,3%) und UBS (–0,3%) er­hol­ten sich et­was, nach­dem sie zu Wo­chen­be­ginn nach der An­kün­di­gung ei­ner Ka­pi­tal­er­hö­hung der Deut­schen Bank kräf­tig ein­ge­büsst hat­ten. Die Er­war­tun­gen ei­ner Leit­zins­er­hö­hung der USNo­ten­bank Fed wirk­ten stüt­zend. Die UBS hat je­doch 2016 we­ni­ger ver­dient als zu­nächst ge­dacht (vgl. Seite 11).

Die Ra­ting­agen­tur Stan­dard & Poors hat erst­mals ei­ne Ana­ly­se zur Glar­ner KB (+1,7%) ver­öf­fent­licht und da­bei das In­sti­tut mit ei­ner AA-No­te ein­ge­stuft. Die Jah­res­zah­len der Wal­li­ser KB (+5,2%) sind von Son­der­ef­fek­ten ge­prägt. Gut auf­ge­nom­men wur­den die Zah­len der West­schwei­zer Fi­nanz­in­sti­tu­te Ed­mond de Roth­schild (+6,9%), Ban­que Pro­fil de Ges­ti­on (+6,3%) und Com­pa­gnie Fi­nan­ciè­re Tra­di­ti­on (+7%).

Nach der Zah­len­prä­sen­ta­ti­on von Mo­bi­le­zo­ne be­weg­ten sich die Ak­ti­en nur we­nig (unv.). Gross- ak­tio­när Mar­tin Eb­ner nutzt das gu­te Jah­res­er­geb­nis, um ganz aus­zu­stei­gen (vgl. Seite 13). We­nig Neu­es gab es von As­com (+0,8%). Das In­dus­trie­un­ter­neh­men be­kräf­tig­te die Wachs­tums­zie­le (vgl. Seite 8). Die Elek­tro­nik­grup­pe Ci­cor (+2,2%) ist 2016 mit ei­nem Ge­winn von 0,3 Mio. Fr. zu schwar­zen Zah­len zu­rück­ge­kehrt.

In­dus­trie­ti­tel le­gen zu

Schmolz + Bi­cken­bach (–1,3%) be­fin­det sich wei­ter­hin in ei­ner Re­struk­tu­rie­rung. Der Stahl­pro­du­zent pro­fi­tiert von ei­nem stei­gen­den Be­stel­lungs­ein­gang, der zu­ver­sicht­lich für das Ge­samt­jahr stimmt (vgl. Seite 12). Nach Re­kord­zah­len no­tier­ten Bos­sard (+5,2%), Kar­dex (+1,7%) und SFS (+0,2%) fes­ter (vgl. Seite 10, 12 und 13). Das Er­geb­nis von Gu­rit (+1,4%) er­füll­te die Er­war­tun­gen. Der Her­stel­ler von Hoch­leis­tungs- kunst­stof­fen gab je­doch ei­nen ver­hal­te­nen Aus­blick.

An­geb­li­che in­for­mel­le Fu­si­ons­ge­sprä­che zwi­schen Cla­ri­ant (+0,7%) und dem US-Kon­zern Hunt­s­man sol­len En­de 2016 ab­ge­bro­chen wor­den sein. Die Ge­rüch­te weck­ten je­doch neue Fu­si­ons­fan­ta­si­en, die den Ti­teln des Che­mi­ka­li­en­her­stel­lers Auf­trieb ver­lie­hen (vgl. Seite 6).

Nach ei­ner so­li­den Zah­len­vor­la­ge kam es in Fein­tool (+1,9%) zu Ge­winn­mit­nah­men. Der Au­to­zu­lie­fe­rer stell­te vor­sich­ti­ge Pro­gno­sen. Das Er­geb­nis von Star­rag (+2,2%) war gross­teils schon be­kannt. Re­kord­wer­te im Auf­trags­ein­gang er­lau­ben ei­nen op­ti­mis­ti­schen Blick auf 2017 (bei­de vgl. Seite 10). Dor­ma­ka­ba (–3,1%) hat den Ge­winn so­wie den Um­satz im ers­ten Se­mes­ter 2016/17 ge­stei­gert (vgl. Seite 12).

Bei An­le­gern von BFW Lie­gen­schaf­ten (+6,2%) hat das an­ge­kün- dig­te Ak­ti­en­rück­kauf­pro­gramm An­klang ge­fun­den. Auch die Jah­res­zah­len von SFPI (+5,4%) wur­den gut auf­ge­nom­men. Das Er­geb­nis von Zug Esta­tes (+1,4%) lag in den Er­war­tun­gen (vgl. Seite 13).

No­var­tis schlägt Ro­che

Am Don­ners­tag ver­lie­hen Kauf­emp­feh­lun­gen durch die Ana­lys­ten­häu­ser Li­be­r­um und Jef­fe­ries den Phar­ma­wer­ten No­var­tis (–0,2%) Auf­trieb. Sie hiel­ten sich bes­ser als Mit­be­wer­ber­ti­tel Ro­che (GS –0,7%), ob­wohl die­se eben­falls von Ana­lys­ten zum Kauf emp­foh­len wur­den. Die Ge­nuss­schei­ne wur­den je­doch wei­ter­hin von Ge­winn­mit­nah­men be­las­tet.

Das Er­geb­nis 2016 von Col­te­ne (+0,6%) war gross­teils schon be­kannt. Das Phar­ma­un­ter­neh­men hat durch Wech­sel­kurs­ef­fek­te den Um­satz ge­stei­gert. Ana­lys­ten der Cre­dit Suis­se stuf­ten die Ti­tel den­noch di­rekt von «Out­per­form» auf «Un­der­per­form».

Evol­va (unv.) pro­fi­tier­ten kurz­zei­tig von ei­ner wei­te­ren Mei­len­stein­zah­lung über 1 Mio. $ im Rah­men der For­schungs­zu­sam­men­ar­beit mit Ta­ka­sa­go. Li­feWatch (–1,6%) lehnt das von In­ves­to­ren als zu tief ta­xier­te Über­nah­me­an­ge­bot von Ae­vis-Vic­to­ria ab und prüft wei­te­re An­ge­bo­te.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.