Trotz Stör­feu­er fest Kup­fer ist Gold

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - VT WEALTH MA­NAGE­MENT DIEM CLIENT PART­NER

Bei al­ler be­rech­tig­ten Sor­ge um po­li­ti­sches Stör­feu­er in Eu­ro­pa und den USA sind der nach­hal­ti­ge Kon­junk­tur­auf­schwung und die Be­deu­tung der an­lau­fen­den Zins­nor­ma­li­sie­rung nicht zu un­ter­schät­zen. Da­mit rü­cken lang­sam so­li­de Gross­ban­ken wie BBVA, BNP Pa­ri­bas und Santan­der ins Vi­sier. Auch die gros­sen Ver­si­che­rer ha­ben noch Po­ten­zi­al. Län­ger­fris­tig wird auch Ener­gie (Roy­al Dutch, Enel, En­gie) wie­der in­ter­es­sant. Im­mer span­nend sind die klein­ka­pi­ta­li­sier­ten Wer­te. Wer sich vom schlech­ten Image Ita­li­ens nicht ab­len­ken liess, konn­te mit Ni­schen­play­ern gut ver­die­nen, an­ge­fan­gen beim Brems­spe­zia­lis­ten Brem­bo. Rück­schlä­ge sind ak­tu­ell Kauf­chan­cen. Bei den Fest­ver­zins­li­chen könn­ten sich por­tu­gie­si­schen Staats­an­lei­hen loh­nen. Wenn man den Ver­brauch mit den ver­füg­ba­ren Res­sour­cen ver­gleicht, ist Kup­fer das knapps­te Me­tall. Die so­li­de Wirt­schaft un­ter­stützt den Markt, und län­ger­fris­tig dürf­ten v. a. Elek­tro­au­tos die Nach­fra­ge si­gni­fi­kant stei­gern. Es wird schwie­ri­ger und teu­rer, grosse, hoch­gra­di­ge Kup­fer­la­ger­stät­ten zu fin­den, und die gros­sen Pro­du­zen­ten ha­ben ih­re In­ves­ti­tio­nen in den letz­ten vier Jah­ren fast hal­biert. Wir wür­den in Ti­tel wie Free­port McMoran, Glen­co­re und Iv­an­hoe in­ves­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.