In­di­en bie­tet An­la­ge­chan­cen

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - KEN­NETH AKINTEWE,

In In­di­en sind die Ver­bes­se­run­gen der po­li­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen gu­te Nach­rich­ten für Bon­din­ves­to­ren. Be­trach­tet man fer­ner den Rei­fe­pro­zess des in­di­schen An­lei­hen­markts, er­gibt sich ein noch op­ti­mis­ti­sche­res Bild: Das Vo­lu­men hat sich in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren ver­vier­facht. In­di­en ist zum zweit­gröss­ten Bond­markt in Asi­en avan­ciert. Un­ter­neh­mens­an­lei­hen re­prä­sen­tie­ren rund 25% des ge­sam­ten Markts und zäh­len zu den li­qui­des­ten Pa­pie­ren in Asi­en.

In­di­sche An­lei­hen er­ziel­ten 2016 ei­ne her­aus­ra­gen­de Per­for­mance. In den nächs­ten Quar­ta­len dürf­te die Ral­ly dank meh­re­rer Fak­to­ren wei­te­ren Schub er­hal­ten. Die In­fla­ti­on sank im De­zem­ber 2016 auf ein Mehr­jah­res­tief von 3,4% und liegt da­mit be­reits un­ter dem mit­tel­fris­ti­gen In­fla­ti­ons­ziel der in­di­schen Zen­tral­bank. Markt­teil­neh­mer rech­nen mit min­des­tens zwei wei­te­ren Zins­sen­kun­gen. In­di­sche Lo­kal­wäh­rungs­an­lei­hen dürf­ten durch den struk­tu­rell be­ding­ten Rück­gang der In­fla­ti­on und die sta­bi­le­re Ru­pie Auf­trieb er­hal­ten. Die Ren­di­ten in­di­scher An­lei­hen sind nach wie vor at­trak­tiv, vor al­lem im Ver­gleich zu USA und Eu­ro­pa. Die no­mi­na­le Ren­di­te zehn­jäh­ri­ger in­di­scher Staats­an­lei­hen liegt bei rund 6,5%, die Re­al­ren­di­ten sind eben­falls höchst at­trak­tiv. Staats­na­he Pa­pie­re und Un­ter­neh­mens­an­lei­hen mit erst­klas­si­gen Ra­tings bie­ten Auf­schlä­ge von 40 bis 80 bzw. 55 bis100 Ba­sis­punk­ten ge­gen­über Staats­an­lei­hen.

Die Trans­for­ma­ti­on der in­di­schen Wirt­schaft geht – an­ders als in Chi­na – vom Bin­nen­markt aus. Die in­di­sche Wirt­schaft ko­re­liert nur we­nig mit den in­ter­na­tio­na­len Märk­ten, ein­schliess­lich Asi­en. In­di­sche An­lei­hen bie­ten in­ter­na­tio­na­len Bon­din­ves­to­ren so­mit ent­schei­den­de Di­ver­si­fi­ka­ti­ons­vor­tei­le. Aus­ser­dem hat die Li­be­ra­li­sie­rung den Zu­gang aus­län­di­scher In­ves­to­ren zu in­di­schen Bond-Han­dels­platt­for­men deut­lich er­leich­tert. Dies war ei­ne Initia­ti­ve der in­di­schen Zen­tral­bank mit dem Ziel, die Ex­pan­si­on des Un­ter­neh­mens­an­lei­hen­markts vor­an­zu­trei­ben und die Lethar­gie die­ses Seg­ments zu be­en­den. Das ist ihr of­fen­bar ge­lun­gen. Al­les in al­lem idea­le Aus­sich­ten für in­di­sche Bonds, vor al­lem weil in­ter­na­tio­na­le In­ves­to­ren ge­ra­de die Wachs­tums­sto­ry des Lan­des ent­de­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.