SMI-Schwer­ge­wich­te stüt­zen

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - BAR­BA­RA SCHMIDT

Ge­be­rit und Duf­ry wer­den durch Ge­winn­mit­nah­men be­las­tet. MCH Group kauft in den USA zu.

Der Schwei­zer Ak­ti­en­markt hat am Di­ens­tag er­neut fes­ter ten­diert, nach­dem die Bör­se am 1. Mai ge­schlos­sen ge­blie­ben war. Die Aus­sicht auf Em­ma­nu­el Ma­cron als neu­en fran­zö­si­schen Prä­si­den­ten ist nach wie vor ein wich­ti­ger Trei­ber der Zu­ver­sicht. Seit Frei­tag hat der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) 0,6% auf 8868,6 zu­ge­legt.

Stüt­zend wirk­ten be­son­ders die SMI-Schwer­ge­wich­te No­var­tis (+0,6%) und Ro­che (GS, +0,9%). Bei­de Phar­ma­kon­zer­ne er­hiel­ten gu­ten Be­scheid der US-Zu­las­sungs­stel­le FDA. No­var­tis hat­te am Frei­tag­abend die Markt­zu­las­sung für das Leuk­ämie­mit­tel Rydapt er­hal­ten, wäh­rend Ro­che am Mon­tag die Ge­neh­mi­gung für ein Test­ver­fah­ren er­hielt. Be­son­ders die Nach­richt von No­var­tis wird als po­si­tiv ge­wer­tet. Ge­mäss ZKB ist die Ef­fi­zi­enz sol­cher The­ra­pi­en aus­ser­ge­wöhn­lich.

Ge­be­rit zu­rück­ge­setzt

Be­las­tet ha­ben un­ter an­de­rem Ge­be­rit (–0,8%). Die Sa­ni­tär­tech­nik­grup­pe hat am Di­ens­tag die Quar­tals­zah­len vor­ge­legt. Die Ge­winn­stei­ge­rung von Ge­be­rit lag zwar im Rah­men der Er­war­tun­gen, doch po­si­ti­ve Über­ra­schun­gen blie­ben aus. Nach­dem die Ti­tel am Frei­tag ein All­zeit­hoch er­reicht hat­ten, kam es des­halb zu Ge­winn­mit­nah­men. Wie üb­lich gibt die Ge­sell­schaft nach drei Mo­na­ten noch kei­ne quan­ti­ta­ti­ven Zie­le für das Ge­samt­jahr ab (vgl. Sei­te 10).

Ge­winn­mit­nah­men ver­zeich­ne­ten auch Duf­ry (+0,1%). Am Frei­tag hat­ten die Ak­ti­en na­he ih­res Höchst­werts von Mit­te 2014 ge­schlos­sen. Nun hat der Be­trei­ber von Duty-free-Shops mit den Erst­quar­tals­zah­len die Er­war­tun­gen zum Um­satz zwar ge­trof­fen, von den Mar­gen ha­ben sich Ana­lys­ten und In­ves­to­ren aber mehr er­hofft (vgl. Sei­te 11).

Ge­fragt wa­ren da­ge­gen OC Oer­li­kon (+6,7%). Der Zwi­schen­be­richt hat die Er­war­tun­gen auf al­len Stu­fen über­trof­fen. Be­son­ders der 21% hö­he­re Auf­trags­ein­gang sticht po­si­tiv her­vor. Die Er­hö­hung der Jah­res­pro­gno­se so früh im Jahr setzt zu­dem ein Zei­chen der Zu­ver­sicht (vgl. Sei­te 10).

Im Nach­gang zu den über­zeu­gen­den Quar­tals­zah­len zo­gen St­raumann (+1,5%) er­neut an – Be­ren­berg er­höh­te das Kurs­ziel auf 450 Fr. Cla­ri­ant (+1,3%) pro­fi­tier­ten nach den gu­ten Zah­len von letz­ter Wo­che eben­falls von ei­ner Kurs­zie­ler­hö­hung, hier durch die UBS, und konn­ten ih­rem Jah­res­hoch dar­auf­hin noch­mals eins drauf­set­zen (vgl. Sei­te 15).

Ver­lus­te gab es im Ta­ges­ver­lauf in Lon­za (+0,6%) we­gen der Ka­pi­tal­er­hö­hung, für die der Be­zugs­recht­han­del am Di­ens­tag an­ge­lau­fen ist. Mit der Ka­pi­tal­er­hö­hung will der Phar­ma­zu­lie­fe­rer die Über­nah­me des US-Un­ter­neh­mens Cap­su­gel stem­men.

Lo­gi­tech (+2,4%) star­tet am Mitt­woch das am 7. März an­ge­kün­dig­te Ak­ti­en­rück­kauf­pro­gramm. Da­bei sol­len ins­ge­samt bis zu 17,3 Mio. Ak­ti­en zu­rück­ge- kauft wer­den. Die Ti­tel pro­fi­tier­ten aus­ser­dem von ei­ner Kauf­emp­feh­lung durch die UBS. Der zu­stän­di­ge Ana­lyst hob das Kurs­ziel von 29 auf 39 Fr. an.

UBS zahlt er­neut

Recht gut hiel­ten sich die Gross­ban­ken­wer­te UBS (+0,6%) und CS Group (+0,4%). Die UBS hat in den USA die nächs­te Ver­gleichs­zah­lung ge­leis­tet, um ei­ne wei­te­re Alt­last zu be­sei­ti­gen. Zur Bei­le­gung ei­nes US-Im­mo­bi­li­en­rechts­streits muss das In­sti­tut da­bei den er­staun­lich ho­hen Be­trag von 445 Mio. $ be­zah­len (vgl. Sei­te 6).

MCH Group (+4,8%) setzt in ih­rer Vor­wärts­stra­te­gie ei­nen Mei­len­stein mit der Über­nah­me von MC2 um. Die Ak­qui­si­ti­on des USE­vent-Mar­ke­ting-Di­enst­leis­ters mit ei­nem Jah­res­um­satz von rund 160 Mio. Fr. ist die gröss­te in der Ge­schich­te des Mes­se­be­trei­bers.

Auf­fäl­lig wa­ren auch Ga­le­ni­ca (künf­tig Vi­for, +4,3%). Die Ti­tel ha­ben seit der Ab­spal­tung von Ga­le­ni­ca San­té (+1,1%) vor drei Wo­chen ei­nen gu­ten Lauf.

La­far­geHol­cim leg­ten 1,8% zu. Der Ze­men­trie­se prä­sen­tiert am Mitt­woch die Quar­tals­zah­len. Da­bei dürf­te nach dem Rück­tritt von CEO Ol­sen wie­der die Ge­schäfts­ent­wick­lung im Zen­trum ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.