No­var­tis no­tiert vor Ro­che

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN SCHWEIZ - BAR­BA­RA SCHMIDT

Ga­le­ni­ca wird neu of­fi­zi­ell als Vi­for Phar­ma ge­han­delt. Küh­ne + Na­gel no­tie­ren Ex-Di­vi­den­de.

Der Schwei­zer Ak­ti­en­markt ten­dier­te in der zwei­ten Wo­chen­hälf­te un­ein­heit­lich. Zum Wo­che­n­en­de hat der Swiss Mar­ket In­dex (SMI) je­doch wie­der zu­ge­legt, so­dass im Wo­chen­ver­gleich ein Plus von 1,2% auf 9123,4 re­sul­tier­te.

Am Mitt­woch ka­men Ro­che (GS +0,6%) un­ter Druck. Das Krebs­me­di­ka­ment Te­cen­triq für die Be­hand­lung von Bla­sen­krebs er­reich­te das Stu­di­en­ziel nicht. Nun hof­fen Ana­lys­ten auf den Er­folg des po­ten­zi­el­len Block­bus­ters für an­de­re Be­hand­lungs­ar­ten. Am dies­jäh­ri­gen Kon­gress der US-On­ko­lo­gie­ge­sell­schaft AS­CO im Ju­ni wird der Phar­ma­rie­se kli­ni­sche Da­ten zu 20 Wirk­stof­fen vor­le­gen.

Die schwer­ge­wich­ti­gen No­var­tis (+5,3%) wa­ren wei­ter­hin ge­sucht. Ge­mäss ei­ner neu­en Stu­die von Jef­fe­ries ge­hö­ren die Ti­tel zu den Top Picks. Das Ana­lys­ten­haus be­stä­tig­te aus­ser­dem die Kauf­emp­feh­lung für No­var­tis.

News gab es auch zu an­de­ren Phar­ma­wer­ten: Ga­le­ni­ca wird seit Frei­tag of­fi­zi­ell als Vi­for Phar­ma (+0,7%) ge­han­delt. Die Ak­tio­nä­re ha­ben dem Vor­stoss an der GV zu­ge­stimmt. Ne­w­ron (–2,1%) hat vom Part­ner Zam­bon Mei­len­stein­zah­lun­gen über 11 Mio. € er- hal­ten. Bei ei­nem Schieds­ge­richt hat Cos­mo (+0,2%) Kla­ge ge­gen zwei Un­ter­neh­men ein­ge­reicht, um die Kün­di­gung von Ver­trä­gen zu er­wir­ken. Yp­so­med (+5,4%) gab die Lan­cie­rung sei­ner In­su­lin­pum­pen in wei­te­ren eu­ro­päi­schen Län­dern und In­di­en be­kannt.

Swiss Li­fe büs­sen ein

Ab­ga­ben er­lit­ten Swiss Li­fe (–2,3%) nach der Vor­la­ge der Quar­tals­zah­len. An­ge­sichts des gu­ten Er­geb­nis­ses kann dies auf Ge­winn­mit­nah­men zu­rück­ge­führt wer­den. Zu­rich In­suran­ce (+1,5%) hat für das ers­te Quar­tal Zah­len im Rah­men der Er­war­tun­gen prä­sen­tiert. Ins­be­son­de­re das Le­bens­ver­si­che­rungs­ge­schäft ha­be gut ab­ge­schnit­ten (bei­de vgl. Sei­te 10).

Nach den Di­vi­den­den­ab­gän­gen zu Wo­chen­be­ginn ha­ben CS Group (–5,2%) und UBS (–3,3%) wei­ter ein­ge­büsst. Ju­li­us Bär (+1,5%) hiel­ten sich deut­lich bes­ser. Bel­le­vue (+0,3%) hat auf­grund ei­nes Bu­chungs­feh­lers den Jah­res­ver­lust 2016 auf 0,7 Mio. von ur­sprüng­lich 1,3 Mio. Fr. re­du­ziert.

Oh­ne den Di­vi­den­den­ab­gang von 5.50 Fr. hät­ten sich Küh­ne + Na­gel (–1,9%) gut ge­hal­ten. Der Lo­gis­ti­ker über­nimmt für vier Jah­re die Be­lie­fe­rung von 130 Toys’R’UsGe­schäf­ten in Chi­na. Die Ti­tel des Ver­pa­ckungs­spe­zia­lis­ten Ai­ro­pack (–0,5%) pro­fi­tier­ten zeit­wei­se von der Mel­dung neu­er nam­haf­ter Kun­den. Die Be­tei­li­gung von Schind­ler (PS +2%) an Al­so (+1%) ist un­ter 3% ge­fal­len.

Ri­che­mont ent­täuscht

Nach der Zah­len­vor­la­ge am Frei­tag ha­ben Ri­che­mont (–4,1%) ver­lo­ren. Das Er­geb­nis für das im März ab­ge­schlos­se­ne Ge­schäfts­jahr hat die Er­war­tun­gen nicht ganz er­füllt. Der lang­fris­ti­ge Aus- blick blieb je­doch zu­ver­sicht­lich. Aus­ser­dem hat der Kon­zern ein neu­es Ak­ti­en­rück­kauf­pro­gramm be­kannt ge­ge­ben (vgl. Sei­te 6).

Im Zu­ge die­ser Nach­rich­ten wur­den auch die Mit­be­wer­ber­ti­tel Swatch Group (Inh. –4,6%) be­las­tet. Ein er­höh­tes Ra­ting durch S&P-Re­se­arch von «Klar ver­kau­fen» zu «Hal­ten» am Mitt­woch stütz­te die Ti­tel in­des nur we­nig.

Sun­ri­se (+2,4%) hat den Ge­winn im ers­ten Quar­tal na­he­zu ver­dop­pelt (vgl. Sei­te 11). Nach der Prä­sen­ta­ti­on ei­nes er­mu­ti­gen­den Halb­jah­res­er­geb­nis­ses avan­cier­ten Schaff­ner (+5,3%) kräf­tig. Das Un­ter­neh­men wächst wie­der und hat die Pro­fi­ta­bi­li­tät deut­lich ge­stärkt (vgl. Sei­te 13). Die Quar­tals­zah­len von PSP Swiss Pro­per­ty (+0,4%) wa­ren so­li­de, bo­ten je­doch kei­ne Über­ra­schun­gen.

Am Mitt­woch hat Lon­za (+5,8%) die Ka­pi­tal­er­hö­hung ab­ge­schlos­sen. Die Ti­tel mach­ten nach dem Weg­fall die­ses Da­mokles­sch­werts ei­nen Sprung. Am sel­ben Tag hat die An­ge­bots­frist von Bi­oT­ele­me­try für Li­feWatch (+1,8%) be­gon­nen. Die Nach­frist für das Über­nah­me­an­ge­bot von Che­mChi­na für Syn­gen­ta (+0,4%) ist am Don­ners­tag ge­star­tet. Für Ab­ga­be­druck in Syn­gen­ta sorg­te hin­ge­gen die Aus­zah­lung ei­ner Son­der­di­vi­den­de über 5 Fr.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.