Kas­sen ho­len reich­lich Ren­di­te

Finanz und Wirtschaft - - VORSORGE -

Die be­ruf­li­che Vor­sor­ge ist in der Schweiz seit 1985 Pflicht. Trä­ger sind rund 1800 selbst­stän­di­ge Pen­si­ons­kas­sen gros­ser Be­trie­be so­wie rund 50 Sam­mel- und Ge­mein­schafts­ein­rich­tun­gen für KMU und ih­re Be­schäf­tig­ten. Das dar­in an­ge­sam­mel­te Vor­sor­ge­gut­ha­ben ist auf bei­na­he 800 Mrd. Fr. an­ge­schwol­len.

Je­de In­sti­tu­ti­on agiert selbst­ver­ant­wort­lich und muss aus ei­ge­nen Mit­teln die Pen­si­ons­ren­ten ga­ran­tie­ren. Pen­si­ons­kas­sen mit vie­len Rent­nern und we­ni­gen ak­ti­ven, im Ar­beits­le­ben ste­hen­den Ver­si­cher­ten sind des­halb ra­scher ge­fähr­det. Das Ri­si­ko­pro­fil ist in­di­vi­du­ell, das Füh­rungs­gre­mi­um hat da­zu die pas­sen­de Auf­tei­lung des Ver­mö­gens fest­zu­le­gen.

Die durch­schnitt­li­che Ver­mö­gens­al­lo­ka­ti­on hat sich über zehn Jah­re nicht grund­sätz­lich ver­än­dert. Haupt­be­stand­tei­le sind An­lei­hen, Ak­ti­en und Im­mo­bi­li­en. Die Sach­wert­an­la­gen Ak­ti­en und Im­mo­bi­li­en ha­ben aber ste­tig an Be­deu­tung ge­won­nen. Auch Al­ter­na­tiv­an­la­gen le­gen zu, be­son­ders in Form nicht­börs­li­cher Un­ter­neh­mens­be­tei­li­gun­gen bzw. Pri­va­te Equi­ty so­wie kom­ple­xer Zins­pa­pie­re, et­wa Ver­si­che­rungs- und Fi­nan­zie­rungs­ver­brie­fun­gen.

Die­ser Ver­mö­gens­mix er­bringt je nach Ver­lauf der An­la­ge­märk­te völ­lig un­ter­schied­li­che In­vest­ment­er­geb­nis­se. 2008 er­lit­ten die Kas­sen we­gen der Fi­nanz­markt­kri­se im Schnitt ei­ne Ver­mö­gens­ein­bus­se von 12,8%. Im Fol­ge­jahr re­sul­tier­te dank der Er­ho­lung der Bör­sen ein Plus von 10,4%.

Der jähr­lich schwan­ken­den An­la­ge­leis­tung ste­hen fi­xe jähr­li­che Zins­ver­bind­lich­kei­ten ge­gen­über. Für 2017 lässt sich die­ser Zins­be­darf je nach Pen­si­ons­kas­se auf 1,5 bis 2,5% schät­zen. Das Ren­dite­po­ten­zi­al der Ver­mö­gen steht ge­mäss der Schät­zung von ZKB für die nächs­ten fünf Jah­re auf et­wa 2%. Da­mit wür­de die Rech­nung ge­ra­de et­wa auf­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.