Auf­schwung sta­bi­li­siert sich

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE -

Nach­dem die Kon­junk­tur in den meis­ten eu­ro­päi­schen Län­dern in Fahrt ge­kom­men ist, steht nun die nächs­te Stu­fe der lang er­sehn­ten Er­ho­lung an: Un­ter­neh­men müs­sen in neue An­la­gen und zu­sätz­li­che Ka­pa­zi­tä­ten in­ves­tie­ren, da­mit der Stand­ort Eu­ro­pa ge­stärkt wird und Ar­beits­plät­ze ent­ste­hen.

Tat­säch­lich zeich­net sich all­mäh­lich die­ser Wan­del von der ra­schen Kon­junk­tur­be­le­bung zu ei­nem so­li­de­ren wirt­schaft­li­chen Auf­schwung ab. Un­ter­neh­men zei­gen mehr Be­reit­schaft, ih­re Ka­pi­tal­aus­ga­ben hoch­zu­fah­ren. Von Land zu Land va­ri­ie­ren die In­ves­ti­ti­ons­plä­ne aber im­mer noch deut­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.