Un­ter dem Ra­dar

Finanz und Wirtschaft - - UNTERNEHMEN - ML

Die Ak­ti­en des Han­dy­spe­zia­lis­ten Mo­bi­le­zo­ne (SIX: MOBZ, Kurs: 14.30 Fr., Markt­wert von 461 Mio. Fr.) be­kom­men nicht viel Auf­merk­sam­keit – zu Un­recht. Der Ein­zel­händ­ler konn­te 2016 zum fünf­ten Mal in Fol­ge Um­satz und Ge­winn stei­gern. Seit 2012 hat er den Um­satz ver­drei­facht und den Ge­winn na­he­zu ver­dop­pelt. Mo­bi­le­zo­ne schafft es im­mer wie­der, at­trak­ti­ve Ni­schen zu be­set­zen, und fin­det da­mit Ant­wor­ten auf das schwie­ri­ge Um­feld im De­tail­han­del. Mit Ein­sA­mo­bi­le hat sie zu­dem wich­ti­ges Know-how für den Aus­bau des On­li­ne­ge­schäfts zu­ge­kauft. Mo­bi­le­zo­ne hat­te den deut­schen Gross- und On­line­händ­ler im März 2015 über­nom­men. Der Preis von 70 Mio. Fr. muss­te be­reits zwei Mal nach oben an­ge­passt wer­den, da sich das Ge­schäft bes­ser als er­war­tet ent­wi­ckelt hat­te.

Lan­ge sorg­te Gross­ak­tio­när Mar­tin Eb­ner für ein we­nig Schein­wer­fer­licht. Bis Mit­te März hielt er 29% an Mo­bi­le­zo­ne. Dann gab der Fi­nan­cier be­kannt, sei­ne Be­tei­li­gung ab­stos­sen zu wol­len. Die An­kün­di­gung setz­te die Ti­tel aber nicht un­ter Druck. Im Zu­ge der star­ken Jah­res­zah­len leg­ten sie zu. Da­nach ge­rie­ten sie in Ver­ges­sen­heit. Seit April ha­ben die Va­lo­ren 10% nach­ge­ge­ben. Der­zeit no­tie­ren sie auf dem Ni­veau, zu dem Mar­tin Eb­ner sei­ne Ti­tel ab­ge­stos­sen hat­te. Ei­nen of­fen­sicht­li­chen Grund für den Rück­gang gibt es nicht.

Das Ge­schäft mit dem Ver­kauf von Smart­pho­nes im ge­sät­tig­ten Markt Schweiz er­laubt zwar kei­ne gros­sen Ge­winn­sprün­ge. Zu­satz­dienst­leis­tun­gen wie Ver­si­che­run­gen bie­ten aber at­trak­ti­ve Mar­gen. In Zu­kunft dürf­te sich der Ver­kauf von Han­dys und Zu­be­hör zu­dem wei­ter ins In­ter­net ver­schie­ben. Mit dem Know-how von Ein­sA­mo­bi­le ist Mo­bi­le­zo­ne in ei­ner gu­ten Po­si­ti­on, um von die­sem Trend zu pro­fi­tie­ren. Im Herbst dürf­te zu­dem das nächs­te iPho­ne das Ge­schäft be­flü­geln. Zehn Jah­re nach der Lan­cie­rung des ers­ten iPho­ne wird mit ei­nem gros­sen Wurf ge­rech­net. Fin­det das iPho­ne 8 An­klang, pro­fi­tiert auch Mo­bi­le­zo­ne. Je­des zwei­te von der Ge­sell­schaft ver­kauf­te Han­dy trägt das Ap­fel-Lo­go.

Die Ak­ti­en sind mit ei­nem Kur­sGe­winn-Ver­hält­nis von 12 für das lau­fen­de Ge­schäfts­jahr at­trak­tiv be­wer­tet – ei­ne Sel­ten­heit im der­zei­ti­gen Markt­um­feld. Ver­lo­ckend ist zu­dem die Di­vi­den­den­ren­di­te von 4,2%. Ak­tu­ell wird nur die Hälf­te des Ge­winns aus­ge­schüt­tet, da Mo­bi­le­zo­ne ei­nen Teil des ope­ra­ti­ven Er­trags be­nö­tigt, um ein Bank­dar­le­hen zu­rück­zu­zah­len. Die Quo­te wird sich da­nach wie­der er­hö­hen und den Va­lo­ren Auf­trieb ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.