US-Bör­sen auf Re­kord­jagd

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - SAM

Yahoos Ak­tio­nä­re be­wil­li­gen den Ver­kauf an Ve­ri­zon. Pan­do­ra pro­fi­tiert von ei­nem neu­en In­ves­tor.

der­fa­mi­lie der Kauf­haus­ket­te of­fen­bar in Be­tracht zieht, al­le Ak­ti­en von Nord­strom zu­rück­zu­kau­fen. Das Un­ter­neh­men hat recht­zei­tig in sei­ne E-Com­mer­ceSpar­te in­ves­tiert und so­mit der Kri­se vor­ge­beugt, in der mo­men­tan vie­le ame­ri­ka­ni­sche Wa­ren­haus­ket­ten ste­cken.

Yahoo (55.71 $, +10%) ge­hör­te mit ei­nem Plus von 10,2% eben­falls zu den Spit­zen­rei­tern. Der Kon­zern pro­fi­tier­te von ei­nem über­ra­schend gu­ten Ge­winn­aus­blick von Ali­ba­ba (142.34 $, +14.8%), an der Yahoo mit 15% be­tei­ligt ist. Die Ak­tio­nä­re von Yahoo ga­ben ihr Ein­ver­ständ­nis zum Ver­kauf des Kern­ge­schäfts an Ve­ri­zon (46.19 $, –0,7%). Der im letz­ten Jahr be­schlos­se­ne De­al soll nun für 4,5 Mrd. $ über die Büh­ne ge­hen. Die Ha­cker­at­ta­cken auf die Da­ten von Yahoo-Kun­den ha­ben den ur­sprüng­lich ver­ein­bar­ten Preis nach un­ten ge­drückt.

Die US-Bör­sen lies­sen sich auch am Freitag nicht von der Wahl­schlap­pe The­re­sa Mays be­ir­ren. Die In­di­zes er­reich­ten im Ver­lauf des Han­dels ein neu­es Re­kord­hoch. Der Dow Jo­nes In­dus­tri­al schoss 0,3% nach oben, und der S&P 500 ge­wann 0,4%. Der Nasdaq Com­po­si­te no­tier­te schwä­cher. Der Öl­preis sta­bi­li- sier­te sich nach den Ein­bus­sen von Mit­te Wo­che. Ein Fass der Sor­te WTI wur­de zu ei­nem Preis von et­wa 45.85 $ ge­han­delt. Das nütz­te den Öl­rie­sen Exxon Mo­bil (80.62 $, –0,1%), des­sen Ti­tel 0,8% hö­her no­tier­ten, und Chev­ron (104 $, –0,3%), die 1,5% ge­wan­nen.

Emp­feh­lun­gen von Ban­ken be­ein­fluss­ten die Kurs­ent­wick­lung ver­schie­de­ner Ti­tel. Wäh­rend Nvi­dia (159.94 $, +10,8%) Emp­feh­lun­gen er­hal­ten hat und zeit­wei­se 5% ge­wan­nen, büss­ten Snap (18.85 $, –11,7%) nach ei­ner Her­ab­stu­fung von Ci­ti­group (63.21 $, +3,5%) 4,1%% ein. Bank­ti­tel wa­ren ge­fragt. Gold­man Sachs (218.76 $, +1,7%) und J. P. Mor­gan (84.95 $, +2,3%) ge­hör­ten mit ei­nem Plus von je­weils 2% zu den gröss­ten Ge­win­nern im Dow Jo­nes.

Der Sa­tel­li­ten­ra­dio­an­bie­ter Si­ri­us XM (5.40 $, –1,1%) in­ves­tiert 480 Mio. $ in den Strea­m­ing­dienst Pan­do­ra (8.42 $, –7,9%), des­sen Ak­ti­en knapp 6,3% in die Hö­he schos­sen. Ur­sprüng­lich hat­te Si­ri­us XM, de­ren Ak­ti­en 1% schwä­cher no­tier­ten, ein Kauf­an­ge­bot un­ter­brei­tet. Die­ses wur­de von Pan­do­ra je­doch aus­ge­schla­gen. Mit dem neu­en Ka­pi­tal will Pan­do­ra ih­re Po­si­ti­on im Ra­dio-Strea­m­ing­ge­schäft aus­bau­en.

In­tel (36.48 $, +1%) ge­hör­te am Freitag zu den Schluss­lich­tern im Dow Jo­nes. Grund da­für ist wohl ein Sei­ten­hieb auf Mi­cro­soft (71.95 $, +1,3%), wel­che die­ses Jahr neue Note­books mit ARMPro­zes­so­ren auf den Markt brin­gen will. Die­se könn­ten den In­telPro­duk­ten Kon­kur­renz ma­chen, da sie güns­ti­ger sind. Der Chip­her­stel­ler hat in ei­nem Blog­post ei­ne War­nung be­züg­lich Pa­tent­ver­let­zun­gen aus­ge­spro­chen. Für die An­le­ger war das wohl ein Hin­weis für die Ver­letz­lich­keit von In­tel, und die Va­lo­ren büss­ten 0,8% ein.

In den Fo­kus rückt nun die nächs­te geld­po­li­ti­sche Sit­zung der US-No­ten­bank (Fed) am Di­ens­tag und Mitt­woch. Die Fi­nanz­märk­te er­war­ten, dass die Wäh­rungs­hü­ter den Leit­zins er­neut um 25 Ba­sis­punk­te er­hö­hen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.