At­trak­ti­ve Agi­os

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - FRÉDÉ­RIC HERTAULT,

Nach­dem der eu­ro­päi­sche Pri­mär­markt zwei Mo­na­te lang prak­tisch brach­ge­le­gen hat­te, mach­te der dä­ni­sche Her­stel­ler von Au­dio­sys­te­men GN Sto­re am 23. Mai mit der Emis­si­on ei­ner Wan­del­an­lei­he (mit Fäl­lig­keit 2022) im Vo­lu­men von 225 Mio. € den An­fang ei­ner Wie­der­be­le­bung.

Das Bei­spiel mach­te Schu­le. Fünf wei­te­re Un­ter­neh­men folg­ten und emit­tier­ten neue Wan­del­an­lei­hen in ei­nem Ge­samt­vo­lu­men von 2,4 Mrd. €.

Die fünf neu­en Emis­sio­nen folg­ten in­ter­es­san­ter­wei­se ei­ner Ent­wick­lung, die man schon seit zwölf Mo­na­ten im Seg­ment der gross­ka­pi­ta­li­sier­ten Un­ter­neh­men (Lar­ge Caps) be­ob­ach­ten könn­te: Die Emit­ten­ten be­ge­ben neu in zu­neh­men­dem Mas­se nicht ver­wäs­sern­de Wan­del­an­lei­hen.

Auch kau­fen sie gleich­zei­tig be­reits um­lau­fen­de Ti­tel vor­zei­tig zu­rück. Die Til­gung aus­ste­hen­der Pa­pie­re bei gleich­zei­ti­ger Aus­ga­be neu­er Wan­del­an­lei­hen zeigt, wie leb­haft das Ge­schäft am eu­ro­päi­schen Markt für Wan­del­an­lei­hen zur­zeit läuft.

Dies könn­ten ver­schie­de­ne an­de­re Emit­ten­ten vor al­lem im lan­ge ge­mie­de­nen Seg­ment der klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh- men (Small & Mid Caps) für ei­ne Re­fi­nan­zie­rung ih­rer Schul­den und ei­ne Ver­län­ge­rung der Lauf­zei­ten nut­zen.

Ein Pa­ra­de­bei­spiel ist Astal­di. Das Un­ter­neh­men hat so­eben die Emis­si­on ei­ner neu­en Wan­del­an­lei­he mit Fäl­lig­keit 2024 an­ge­kün­digt und gleich­zei­tig ein Rück­kauf­an­ge­bot für das aus­ste­hen­de Pa­pier mit Fäl­lig­keit 2019 un­ter­brei­tet – mit ei­nem Agio von 2,5 % auf den letz­ten Kurs­wert.

Die­ser Rück­zah­lungs­kurs ent­spricht ei­nem Ef­fek­tiv­zins von le­dig­lich 0,5 %. Wenn man be­denkt, dass der Ef­fek­tiv­zins im letz­ten Jahr noch ei­nen Höchst­wert von 12% er­reicht hat­te, ist das ei­ne enor­me Ein­spa­rung.

Es wür­de da­her kaum über­ra­schen, wenn auch an­de­re Smal­lund Mid-Cap-Un­ter­neh­men neue Wan­del­an­lei­hen auf den Markt brin­gen und gleich­zei­tig aus­ste­hen­de Pa­pie­re vor­zei­tig til­gen. Denn die ak­tu­el­len Be­din­gun­gen sind so gut wie seit zwei Jah­ren nicht mehr. Die An­le­ger dürf­ten sich eben­falls freu­en – denn die Emit­ten­ten zah­len für den Rück­kauf at­trak­ti­ve Agi­os.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.